Nach 20 Jahren wird der Playa La Lajilla wohl dieses Jahr endlich fertig

Bild Info: Man kann schon gut erkennen wo es hingehen wird. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Mogán – Nach fast 20 Jahren Wartezeit wird in diesem Januar die erste Phase der Umbauarbeiten des Küstenabschnittes Marañuelas (Playa La Lajilla) abgeschlossen werden. Der zweite Bauschritt ist ebenfalls bereits finanziell abgesichert. Der Abschnitt verbindet letztendlich Arguineguin mit Anfi del Mar auf einer Gesamtlänge von 2,5 Kilometern. An der sogenannten Costa Alegre wurden etwa 500 Kubikmeter Sand aufgeschüttet und der natürliche Meerwasser-Pool wurde mit Terrassen umrandet, sodass jeder den Bereich besser genießen kann.

In naher Zukunft werden auch ein Restaurationsbereich, Beleuchtung, Bewässerung und sanitäre Anlagen folgen. Wie auch beim SiamPark Gran Canaria musste zunächst auch eine neue Kanalisation geschaffen werden, die das Regenwasser aus den Bergen umleitet, damit der neue „Strand“ nicht dadurch beeinträchtigt werden wird.

Die zweite Bauphase soll dann letztendlich die Promenade von Arguineguin mit diesem neuen Bereich verbinden, die Regierung der Kanaren und die Zentralregierung aus Madrid haben zusammen 1,8 Millionen Euro dafür bereitgestellt. Auch der Wellenbrecher soll etwas verlegt werden und die Promenade mit Stadtmöbeln etc. aufgewertet werden. Diese soll wohl Mitte des Jahres beginnen, wie lange es dann dauern wird, bis dieses Projekt vollständig abgeschlossen sein wird, ist noch nicht ganz bekannt. – TF

Ähnliche Beiträge