Olympus Airways stellt Zusammenarbeit ein – Flüge von Deutschen Pauschalreisenden gestrichen

Bild Info: Olympus Airways hat die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern aus Deutschland Knall auf Fall eingestellt. Bild: Screenshot Television Canaria

Kanarische Inseln – Die griechische Olympus Airways (OLY) hat die Zusammenarbeit mit deutschen Reiseveranstaltern ohne Angabe von Gründen vollkommen eingestellt. Davon sind alle Flüge betroffen, die noch in diesem August mit der Gesellschaft gebucht wurden. Auf den Kanarischen Inseln betrifft dies vor allem Fuerteventura (11 pro Woche!) und Gran Canaria. Aber es gab auch Flüge nach Teneriffa. Deutsche Reiseveranstalter charterten die Maschinen von Olympus Airways um die Pauschalreisenden zu den Kanaren zu bringen. Diese Zusammenarbeit wurde von den Veranstaltern zum September 2018 aufgekündigt, da es immer wieder zu Problemen mit der Gesellschaft gekommen ist.

Nun hat die Gesellschaft offensichtlich die Maschinen nach Athen beordert und damit die Zusammenarbeit unverzüglich eingestellt. Auf Teneriffa saßen etwa 200 Deutsche fest, die davon eiskalt überrascht wurden. Letztendlich kamen Sie mit 3 Tagen Verspätung zu Hause an.

Sollten Sie eine Pauschalreise gebucht haben in der ein Flug mit Olympus Airways inkludiert ist, raten wir Ihnen umgehend Kontakt zu Ihrem Veranstalter zu suchen, um abzuklären, wie die Situation genau ist. Denn Olympus wird definitiv nicht mehr fliegen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Flug Gran Canaria – Fluggastrechte durchsetzten bei Verspätung oder Stornierunge

Ähnliche Beiträge