Dertour

Park Tony Gallardo soll im Oktober nach Jahren des Umbaus endlich geöffnet werden – Es fehlt ein Betreiber

Bild Info: Das Gelände direkt an den Dünen könnte eine Oase werden, wenn sich ein Betreiber findet. Bild: Screenshot GoogleMaps

Maspalomas – Der Parque Tony Gallardo in Maspalomas, direkt an den Dünen, sollte eigentlich schon von Jahren eröffnet werden, es gab aber immer wieder Verzögerungen aus diversen Gründen. Nun scheint es so als solle der Park tatsächlich in diesem Jahr eröffnet werden. Wenn denn alles klappt wie anvisiert, soll der Park ab Oktober seine Tore täglich offen haben, um Besucher in Empfang zu nehmen.

Allerdings ist auch das noch nicht fest in Stein gemeißelt, denn es fehlt ein Betreiber für den Park. Derzeit werden die Unterhaltskosten vom Cabildo de Gran Canaria bezahlt. Eigentlich sollen aber Geschäftsleute den Park betreiben, das stellt sich allerdings als kompliziert heraus, da es kaum wirtschaftliche Gewinnmöglichkeiten gibt. Eine kleine Cafeteria im Park ist kaum überzeugend, um den Geschäftsleuten im Süden den Park schmackhaft zu machen, denn die Pflege des Parks etc. läge auch in den Händen der Betreiber.

Es gab im Juli bereits ein Treffen zwischen Vertretern des Cabildo und Geschäftsleuten im Süden, eine Einigung gab es jedoch nicht. Im September soll ein weiteres Treffen erfolgen. Seit dem Jahr 2014 ist das Cabildo für den Park verantwortlich und hat diesen reformiert und neu gestaltet. Jetzt ist es an der Zeit, den Park endlich zu eröffnen.

Derzeit liegt die Aufgabe der Pflege des Parks bei der Firma Tragasa, diese war auch für den Umbau und die Neuanlagen verantwortlich. Allerdings ist die Aufgabe dort nur solange angelegt, bis ein effektiveres Modell gefunden wurde. Daher sucht das Cabildo nach Geschäftsleuten aus dem Süden, die diese Aufgabe übernehmen. Möglich wäre ja auch ein Zusammenschluss von verschiedenen Geschäftsleuten, aber dann wären die wirtschaftlichen Einnahmen noch weniger von Interesse, da diese dann ja geteilt werden müssten.

Der zuständige Inselrat für Umwelt, Miguel Ángel Rodríguez sagte dazu, „vielleicht können Veranstaltungen organisiert werden, um die Ausgaben und Einnahmen besser zu verwalten“.

Den Geschäftsleuten ist das „vielleicht“ zu schwammig, diese fordern klare Definitionen wie und was man mit dem Park machen kann/darf, evtl. würde sich dann jemand finden lassen.

Das Cabildo ist gewillt den Park im Oktober zu eröffnen, wenn sich kein Betreiber findet, erstmal unter eigener Verwaltung, die Cafeteria wird dann vermutlich aber geschlossen bleiben. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Kulturelles gut genau definiert – BIC wurde genau markiert, vom 18.11.2013

Ähnliche Beiträge