Dünen von Maspalomas für Werbung über schwulen Urlaub Teneriffa genutzt?

Bild Info: Das Bild welches hier von MisterBnB verwendet wird kann eindeutig nicht von Teneriffa stammen. Bild: Screenshot Blog Mister BnB

Kanarische Inseln – Immer wieder kommt es vor, dass Bilder für Werbezwecke verwendet werden, die eigentlich zu einer anderen Insel gehören. Das sorgt teilweise für Verwirrung bei den Kunden und Werbeempfängern aber auch für Lacher bei den Menschen, die tagtäglich mit solchen Bildern zu tun haben, manchmal fragt man sich, ob die Anzeigenersteller die Menschen einfach für Dumm verkaufen wollen, oder ob es die eigene Dummheit der Ersteller ist.

Ein aktueller Fall aus dem laufenden Monat ist ein Blogeintrag bei MisterBnB, ein an an schwule Urlauber gerichtetes AirBnB kann man sagen. In dem Blogeintrag von 1. August 2018 geht es um die besten Strände für den schwulen Urlauber auf Teneriffa. Die Insel selbst bietet für den schwulen Urlauber deutlich weniger als Gran Canaria, das ist schonmal ein Fakt, der nicht wegdiskutiert werden kann. Trotzdem kann man(n) natürlich auch auf Teneriffa als schwuler Urlauber schöne Ecken finden. Aber der Aufreißer in dem Artikel ist ein Bild, welches deutlich nicht von Teneriffa stammen kann.

Die Vermutung bei Betrachtung des Bildes liegt nahe, dass es eines von Gran Canaria ist, aus den Dünen von Maspalomas. Gran Canaria ist und bleibt nun mal das schwule Mekka auf den Kanarischen Inseln. Man kann evtl. aber auch noch Fuerteventura ins Auge fassen, wobei der Sand auf dem Bild eigentlich zu „gelb“ ist, auf Fuerteventura ist dieser noch weißer und heller.

Bei unserer Recherche haben wir das vermutlich originale Bild gefunden. Es wurde vermutlich für Werbeaufnahmen der Firma The North Face erstellt (Sport- und Wanderrucksäcke), es taucht zumindest auch in einem Vergleichstest für diese Produkte auf, der Test ist dabei deutlich älter als der Blogeintrag auf MisterBnB.

Fazit:
Nicht jedes Bild, welches einen Urlaub auf Teneriffa oder Gran Canaria vermitteln soll stammt tatsächlich von dort, man sollte sich also auch genauer Informieren und nicht gleich jedem Bild sofort glauben. – TF

Weitere Artikel zum Tnema:
Streit um Bild vom Las Canteras für die Werbung aller Strände auf den Kanaren, vom 19.09.2015
Regierung prüft rechtliche Schritte gegen falsche Werbung, vom 29.11.2013
Las Canteras Strand als Werbeträger für Teneriffa?, vom 16.09.2013

Ähnliche Beiträge