Ryanair bietet den neuen Residentenrabatt nicht an – Auf den Balearen gibt es gar keinen Rabatt

Bild Info: Ein aktueller Screenshot zeigt, dass der neue Residentenrabatt bei Ryanair noch immer nicht zum Einsatz kommt, obwohl es gesetzlich vorgeschrieben ist. Bild: Screenshot Ryanair (Spanien) vom 06. August 2018, 08:00h

Kanarische InselnRyanair sorgt erneut für Ärger beim Thema Residentenrabatt, denn dieser wird bei Ryanair noch immer nicht angeboten, zumindest nicht in der neuen vorgeschriebenen Höhe. ZU Beginn hieß es, dass die technische Umsetzung noch nicht abgeschlossen sei. Allerdings haben wir nun schon einige Zeit verstreichen sehen und ein aktueller Screenshot belegt, dass der Rabatt in Höhe von 75% noch immer nicht korrekt angewendet wird.

Nun hat sich auch der Verband der Verbraucher auf den Balearen (CONSUBAL) eingeschaltet. Dieser sagte am Sonntag, dass Ryanair die Verbraucher der Inseln „verarscht“. Weil der Rabatt zwischen den Balearen und dem Festland gar nicht anwendbar sei. Eine Prüfung auf der Webseite bestätigt dies, denn das Auswahlfenster für die Rabatte wird gar nicht erst angezeigt, wenn man z.B. Palma de Mallorca als Startflughafen wählt. Auf den Kanarischen Inseln wird zumindest der alte Rabatt in Höhe von 50% angezeigt. Eigentlich hatte Ryanair am 17. Juli 2018 angekündigt, dass der Rabatt ab dem Tag angewendet werden kann.

Der Verbraucherverband berichtet, dass es unzählige Beschwerden von Verbrauchern beim Verband gäbe, weil der Rabatt von Ryanair nicht angeboten wird. Selbst wenn man ein Kundenkonto anlegt und seine Residenz auf den Balearen angibt, wird der Rabatt nicht gewährt, den Menschen auf den Balearen bleibt derzeit nur ein Ticket, ohne Rabatt zu kaufen.

Der Verband fordert die zuständigen Behörden dazu auf, „entschlossen gegen das Unternehmen zu handeln, welches die Kunden und die Gesetze des Landes verspottet“. Zudem fordert der Verein „Sanktionen die ein Beispiel für künftige Missachtungen“ sein sollen. „Die Behörden müssen sich der Sache nun annehmen“.

In der Tat ist Ryanair dafür bekannt, nicht immer nach Gesetz und Recht zu handeln, ob nun bei den Verbrauchern oder aber beim Personal, welches auf selbständiger Basis mit Zeitverträgen über Irland oder sonstige Länder angestellt wird, damit man den Arbeitsgesetzen der entsprechenden Länder entgehen kann. Man sollte sich doch mehrfach überlegen, ob man ein Unternehmen wie Ryanair weiter unterstützen will oder ob man sein Geld doch lieber an Unternehmen gibt, die zumindest in den meisten Fällen korrekt arbeiten. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Webseiten wegen des 75% Rabatts zusammengebrochen – Ryanair bietet diesen gar erst ab heute an, vom 17.07.2018

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und Ryanair ggf. ausklammern?

Ähnliche Beiträge