Verkaufsstelle für Drogen in Maspalomas demontiert – 5 Festnahmen

Bild Info: Die sichergestellten Drogen und weitere Beweismittel. Bild: Nationale Polizei

Maspalomas – Wie die nationale Polizei berichtet wurde eine Drogenverkaufsstelle im Süden von Gran Canaria demontiert. Dabei gab es fünf Festnahmen, vier Männer und eine Frau im Alter von 29 bis 50 Jahren wurden von der Polizei verhaftet. Die Nationalitäten wurden mit Spanisch und Marokkanisch angegeben. Vier der verhafteten Personen seien der Polizei zudem schon wegen Drogenhandels bekannt gewesen.

Während der Operation gab es zwei Hausdurchsuchungen im Süden von Gran Canaria, dabei wurden 2.000 Euro Bargeld, 45 Gramm Heroin, 43 Gramm Kokain und 50 Gramm Haschisch sichergestellt. Zudem wurden mehrere Smartphones beschlagnahmt, diese werden noch ausgewertet. Hinweise aus einer nahegelegenen Schule und von Anwohnern sollen zu der Aktion geführt haben, dass in den Häusern tagtäglich Menschen ein und ausgingen um Drogen zu kaufen.

Drei der Personen befinden sich derzeit in U-Haft die anderen zwei wurden nach den ersten Verhören zunächst wieder auf freien Fuß gelassen. – TF

Ähnliche Beiträge