Über 4,5 Millionen Gäste auf Gran Canaria im Jahr 2017 – Ein neuer historischer Rekord

Bild Info: Immer mehr Touristen kommen nach Gran Canaria, doch sind Steigerungen der Gastzahlen überhaupt sinnvoll? Bild: Archiv

Gran Canaria – Nach einem Bericht des Tourismusministeriums von Gran Canaria gab es im vergangenen Jahr wieder einen neuen historischen Rekord an Touristen für Gran Canaria. Insgesamt wurden 4.587.000 Touristen auf der Insel registriert, das sind 8,6% mehr als noch 2016. Im Jahr 2016 waren es „nur“ 4.223.100 Gäste auf Gran Canaria. Damit ist die Zahl der Urlauber auf Gran Canaria in den letzten 2 Jahren um 23% angestiegen.

Das Ministerium möchte gerne diese Zahl halten, setzt nun nicht unbedingt auf Wachstum, sondern auf Qualitätssicherung. Was man darunter verstehen kann bleibt allerdings abzuwarten, schwelgen die zuständigen Politiker doch lieber in neuen Rekordzahlen.

Besonders die gestiegene Zahl an Gästen aus dem Ausland sei für den neuen Rekord verantwortlich. Das wichtigste Quellengebiet war im vergangenen Jahr der skandinavische Raum, von dort kamen 1.030.000 Urlauber, ein Zuwachs von 9,7% verglichen mit 2016. Deutschland liegt auf dem zweiten Platz mit 1.011.000 Touristen und einem Zuwachs von 5,5%.

Großbritannien liegt auf dem dritten Platz und konnte mit einer Steigerung von 13% auf 890.000 Gäste kommen. Dieser Markt ist in den letzten drei Jahren am stärksten gewachsen, nämlich um 52%.

Der nationale Markt konsolidiert bei 550.000 Urlaubern, eigentlich ein Bereich, der vom Tourismusministerium wieder verstärkt ausgebaut werden sollte. So war zumindest der eigene Anspruch zum Jahresanfang 2017.

Holland kann mit 241.000 Urlaubern einen guten Platz im Ranking einnehmen, Belgien folgt mit 112.000 Touristen und Frankreich mit 108.000 Gästen. Letzteres hat eine Vervierfachung der Gästezahlen in den letzten sieben Jahren erreicht.

Eine zunehmende Bedeutung bekommen auch die Schwellenländer Portugal, Tschechien, Polen, die Schweiz und Ungarn. Diese Märkte sind mit 86.000 Gästen in der Kategorie der Schwellenländer angekommen und bieten noch deutliches Potenzial nach oben.

Die Verantwortlichen sind wie immer Stolz auf die guten Ergebnisse und klopfen sich gegenseitig auf die Schultern, allerdings fehlen aus unserer Sicht noch neue Impulse für die Inseln. Mehr Investitionen in den Tourismussektor und in die Infrastruktur könnten z.B. zu einer Qualitätssicherung des Sektors beitragen. – TF

Weitere Links zum Thema:
Pauschal nach Gran Canaria
Flugpreise vergleichen und sparen
Hotelpreise vergleichen und sparen

Ähnliche Beiträge