Elena Álamo Vega will auch die alleinige Regierung der PP in San Bartolomé de Tirajana erreichen

Bild Info: Elena Álamo Vega hat den Wahlkampf für San Bartolomé de Tirajana eingeleutet. Bild: Screenshot Maspalomas Ahora

San Bartolomé de Tirajana – Nach Marco Aurelio Perez hat auch die Spitzenkandidatin der PP für San Bartolomé de Tirajana, Elena Álamo Vega den Wahlkampf eingeleitet. Sie glaubt, dass „das Volk nicht in die Zeit zurück möchte, in der Koalitionen erforderlich sind, der einzige Vorschlag ist daher die Alleinregentschaft der PP“. So sei es der Gemeindeverwaltung auch möglich, „weiter voranzukommen“. Dafür sei die absolute Mehrheit erforderlich, nur diese würde der Gemeinde den Fortschritt und den Wohlstand bringen.

Nun ja, Fortschritt gab es in den letzten Jahren eher weniger. Gezwungenermaßen wurde Geld investiert, um gewisse Dinge zu erneuern, von Infrastruktur bis hin zu Schulen etc. Alles Notwendigkeiten, die mit Fortschritt nicht viel gemeinsam haben. Dinge wie der Siam Park oder Neubauten, die wirklichen Fortschritt bedeuten würden, wurden von der PP gut blockiert.

Sie betonte dann noch, das die PP eine besondere Rolle im Bereich Sport und Kultur für die Gemeinde darstellen würde und hob die entsprechenden Maßnahmen für Sportzentren hervor, die von der PP durchgeführt wurden. Sie betonte auch die Events wie das Maspalomas Soul Festival und den Karneval, als Referenz dafür, das die PP gut für die Gemeinde ist, Veranstaltungen sind aber auch nicht alles.

Letztendlich forderte Sie genau wie Perez für das Inselpräsidium, eine alleinige Regentschaft ein und bat daher jeden Wähler für die PP zu stimmen. – TF

Ähnliche Beiträge