Dertour

Großes Feuer in La Perla am Aqualand sorgt für Aufsehen, eine Person verletzt (inkl. Video)

Bild Info: Die Rauchentwicklung beim Feuer im La Perla war enorm und kilometerweit zu sehen. Bild: Twitter/Bomberos

Maspalomas – Gestern Nachmittag gegen 17:30 Uhr wurde ein Feuer in der La Perla Canaria gemeldet, es handelt sich um eine Lokalität für Festivitäten, inklusive eines Sportbereichs für Paddel-Tennis und einer Station für Buggy-Touren. Die Lokalität befindet sich auf der Straße nach Ayagaures. Allerdings ist das Lokal derzeit nicht in Betrieb, außer der Buggy-Verleih und der Sportbereich, es dient laut Angaben der Rettungskräfte, mehreren Obdachlosen als Unterschlupf. Der Brand hat durch eine starke Rauchentwicklung auf sich aufmerksam gemacht, das benachbarte Aqualand wurde evakuiert. Sowohl Anwohner als auch Touristen im Süden konnten die Rauchentwicklung und die entsprechende Säule kilometerweit sehen.

Laut Angaben der Feuerwehr von Gran Canaria wurde großer materieller Schaden angerichtet, eine männliche Person erlitt zudem Verbrennungen an einem Bein, diese seien jedoch nicht schwerwiegend.

Laut ersten Angaben der Feuerwehr scheint der Ursprung des Feuers im Bereich des Parkplatzes gelegen zu haben, dort wo der Buggy-Verleih beheimatet ist, es hat sich dann auf das Festgelände ausgebreitet. Die Feuerwehrleute haben nach dem Eintreffen umgehend den Restaurantbereich durchsucht, um sicherzustellen, dass keine Personen mehr darin waren, dabei wurden Tank mit Benzin mitgenommen, um eine schlimmere Katastrophe zu verhindern, insgesamt 1.000 Liter waren es. Das Feuer konnte sich auch so schnell auf dem Gelände ausbreiten, weil dort wohl große Mengen an diversen Abfällen verstreut waren, dies begünstigte die Entwicklung der Ausbreitung, so die Feuerwehr.

Da das Aqualand gerade geschlossen wurde als das Feuer bemerkt wurde, war eine Evakuierung des Parkgeländes schnell erledigt.

Laut Feuerwehr war das Feuer um ca. 19 Uhr unter voller Kontrolle. – TF

Hier das Video:




Getielt durch BOMBEROS GRANCANARIA auf Twitter (@BomberosGC) 29. Juli 2019

Ähnliche Beiträge