Dertour

In Kurz: PP & CC im Süden einig – Leiche am Strand – Feuer im Hotel – Neues Hypothekengesetz – Unfälle auf der GC-1

Bild Info: Von Links nach rechts: Der CC Kandist Marchial wird wohl erster Bürgermeister auf Gran Canaria seiner Partei (MaspalomasAhora), am Strand von El Carbón wurde eine Leiche gefunden (MaspalomasAhora), das neue Hypothekengesetz tritt am 17. Juni in Kraft (Infos-GranCanaria.com), im Hotel Sentido Princess in Playa del Inglés gab es ein Feuer (Television Canaria) und auf der GC-1 ging es gestern mit viel Blech zur Sache (Infos-GranCanaria.com). Bild: In Klammern die Quelle, Kollage durch Infos-GranCanaria.com

Gran Canaria – Die Kurzmeldungen von Heute: Rathaus in San Bartolomé de Tirajana, wird wohl im wechsel von PP und CC regiert. Leiche am Strand von El Carbón angespült. Das neue Hypothekengesetz in Spanien tritt am 17. Juni in Kraft. Fünf Personen erleiden leichte Rauchvergiftung durch Brand in einem Hotel in Playa del Inglés. Zwei Unfälle auf der GC-1 sorgen für Staus am gestrigen Sonntag.

Politik ist manchmal auch Kuhhandel, ob man politisch die gleichen Interessen vertritt, spielt manchmal nicht eine so große Rolle. So zu sehen nun im Rathaus von San Bartolomé de Tirajana. Die PP (8 Sitze) scheint sich mit der CC (4 Sitze) und Ciudadanos (1 Sitz) auf eine Koalition verständigt zu haben, kurz nachdem die eigentlich geplante Koalition zwischen PSOE, CC und Ciudadanos von letzterer Partei in letzter Sekunde platzen gelassen wurde. Diese besagt allerdings, dass die ersten zwei Jahre die PP das Bürgermeisteramt innehaben wird und die zwei Jahre darauf die CC. Ein teuer erkaufter Pakt. Ob er hält, bleibt abzuwarten. Es ist laut Digitalmagazin Espiral21 das erste Mal in der Geschichte, dass auf Gran Canaria ein CC-Kandidat das Bürgermeisteramt einer Gemeinde bekommen würde.

Am Strand von El Carbón in Agüimes wurde am gestrigen Sonntagmorgen gegen 10 Uhr eine Leiche angespült. Es handelt sich um einen Mann, vermutlich in den 50ern, so die Meldung der Notrufzentrale 1-1-2. Die Feuerwehr barg den Leichnam, der noch im Wasser trieb und brachten den Körper an Land. Dort bestätigte der Rettungsdienst den Tod. Die Ermittlungen zur Identität und zum Grund des Todes haben begonnen.

Ab dem 17. Juni gilt das neue Hypothekengesetz in Spanien. Darin wurden einige Fehler aus dem vergangenen Gesetz entfernt. Man muss nun zweimal den Notar aufsuchen. Wenn man alle Unterlagen der Bank bekommen hat, geht man hin und wird über alles aufgeklärt, anschließend gibt es 10 Tage „Bedenkzeit“, die eingehalten werden müssen und dann erscheint man wieder beim Notar, um alles zu besiegeln. Die Kostenverteilung der Hypotheken wurde auch neu geregelt, die Banken müssen die Steuern für die Hypothek übernehmen so wie die Kosten für Protokolle etc. Der Kunde muss nur noch die Bewertung der Immobilie zahlen, die sogenannte Tasacion.

In einem Hotel in Playa del Inglés gab es am gestrigen Sonntag ein Feuer. Laut Angaben der Notrufzentrale 1-1-2 sein durch Einatmen des Rauches fünf Personen mit leichter Rauchvergiftung behandelt worden, sonst gab es keinerlei Verletzte. Das Feuer fand auf der Avenida de Gran Canaria im Hotel Sentido Princess statt. Die Brandursache ist noch unklar, das Feuer wurde binnen zwei Stunden völlig gelöscht.

Auf der GC-1 ging es gestern mal wieder hoch her, es gab zwei Unfälle in denen auch Menschen verletzt wurden. Einer fand auf der Höhe Vecindario in Fahrtrichtung Süden statt, der andere bei San Agustín in Fahrtrichtung Norden. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge in beide Unfälle verwickelt und es wurden laut Notrufzentrale 1-1-2 dabei vier Personen verletzt, ein Minderjähriger. Allerdings wurde keiner so ernst verletzt, dass Lebensgefahr besteht. – TF

Ähnliche Beiträge