Wahl28A in Spanien im Liveticker – 21:58 Uhr: 92,27% der Stimmen ausgezählt, PSOE weiter klar vorn

Bild Info: Die Wahlen in Spanien stehen heute an, der neue Senat und Kongress werden gewählt. Bild: SCreenshot Televisin Canaria

Spanien – Am heutigen Sonntag, den 28. April 2019 ist es soweit, die Wahlen in Spanien stehen an. Wir werden versuchen den ganzen Tag in diesem Bericht aktuelle Informationen zur Wahl zusammenzutragen, um Sie so in einer Art Liveticker auf dem Laufenden zu halten. Auf den Kanarischen Inseln arbeiten insgesamt 11.300 Menschen in den Wahllokalen um die Stimmen auszuzählen. Dafür bekommt jeder eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 65 Euro. In ganz Spanien arbeiten 180.000 Menschen in den Wahllokalen. Die Gesamtkosten belaufen sich also auf 11,7 Millionen Euro, nur für die Wahlhelfer. Das Hashtag für die Wahl lautet #Elecciones28A – TF

29. April 2019 10:00 Uhr – Unser kompletter Bericht ist Online:
Lesen Sie den kompletten Bericht zum Wahlergebins indem Sie hier klicken: lesen des kompletten Wahlberichts

21:58 Uhr – 92,27% der Stimmen ausgezählt, PSOE weiter klar vorn:
Unser letzter Beitrag heute, weiter denn morgen Früh!
92,27% der Stimmen wurden ausgezählt, die aktuellen Sitzverteilungen lauten: PSOE 122 Sitze & die PP 65. Als drittplatzierte Partei derzeit Ciudadanos, mit 57 Abgeordneten; Podemos erlangt 35; Vox ergattert 24 und ERC 15. ECP und JxCat erlangen derzeit jeweils 7 Sitze. EAJ kommt auf 6 Sitze EH erlangt 5 Sitze, NA+ und CC jeweils 2 Sitze. Ein Sitz geht derzeit an Compromis, PRC und CpM.

21:05 Uhr – 60,5% der Stimmen ausgezählt, PSOE weiter klar vorn:
60,5% der Stimmen wurden ausgezählt, die aktuellen Sitzverteilungen lauten: PSOE 124 Sitze & die PP 66. Als drittplatzierte Partei derzeit Ciudadanos, mit 57 Abgeordneten; Podemos erlangt 35; Vox ergattert 23 und ERC 15. ECP und JxCat erlangen derzeit jeweils 7 Sitze. EAJ kommt auf 6 Sitze EH, NA+ und CC jeweils 2 Sitze.

20:45 Uhr – 39,22% der Stimmen ausgezählt, PSOE holt noch mehr Sitze:
39,22% der Stimmen wurden ausgezählt, die aktuellen Sitzverteilungen lauten: PSOE 129 Sitze & die PP 67. Als drittplatzierte Partei derzeit Ciudadanos, mit 53 Abgeordneten; Podemos erlangt 32; Vox ergattert 23 und ERC (Wahlbündnis der kleinen Parteien) 15. Auch der Senat kippt klar zu Gunsten zur PSOE.

20:25 Uhr – 10,56% der Stimme ausgezählt, PSOE klar vorn:
10,56% der Stimmen wurden ausgezählt, die aktuellen Sitzverteilungen lauten: PSOE 128 Sitze & die PP 65. Als dritplatzierte Partei derzeit Ciudadanos, mit 47 Abgeordneten; Podemos erlangt 30; Vox ergattert 22 und ERC (Wahlbündnis der kleinen Parteien) 15.

20:10 Uhr – RTVE sieht PSOE klar als Wahlsieger, eine 2er-Mehrheit ist derzeit aber unwahrscheinlich:
Die Wahllokale auf dem spanischen Festland haben nun alle geschlossen, die Auszählungen laufen. Auf den Kanaren schließen die Lokale in ca. einer Stunde um 21 Uhr. Nach einer ersten Wählerbefragung von Television Española hat die PSOE die Wahl klar gewonnen (28,1%) und stellt bis zu 121 Abgeordnete. Die PP kommt auf etwa 73 Abgeordnete (17,8%), Ciudadanos (14,4%) und Podemos (16,1%) erlangen zwischen 45 und 49 Sitze. Die rechtsradikale VOX kommt mit 12,1% und etwa 38 Sitzen ins Parlament. Die absolute Mehrheit liegt bei 176 Sitzen, keines der großen Wahlbündnisse könnte so eine Mehrheit erreichen. Warten wir die finalen Zahlen ab. Es könnte auch von den kleinen Parteien aus den Provinzen abhängen.

17:42 Uhr – Wahlbeteiligung weiter auf Rekordniveau:
Auf den Kanarischen Inseln haben bis 17 Uhr Ortszeit insgesamt 50,95% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, das sind 6%-Punkte mehr als bei den Wahlen 2016! In ganz Spanien wurden bisher 60,7% der Wahlstimmen abgegeben, auch hier ein Rekordwert mit mehr als 9%-Punkten über dem Wert von 2016! Die höchste Beteiligung gab es wieder in Katalonien, hier haben 64,19% ihre STimmzettel abgegeben, das sind fast 18%-Punkte mehr als 2016! Diese hohe Wahlbeteiligung deutet auf den Willen hin die Regierung, welche auch immer es wird, stark auszustatten.

17:30 Uhr – 17.000 Postboten im Einsatz:
Mehr als 17.000 Briefzusteller haben heute ohne jede Abweichung oder gemeldete Fehler die Briefe der Briefwähler in Spanien an den Wahltischen der entsprechenden Wahllokale abgeliefert.

14:20 Uhr – Wahlbeteiligung bis 14 Uhr deutlich höher als 2016:
Die Wahlbeteiligung in Spanien ist deutlich höher als noch 2016, so gaben bis 14 Uhr 41,49% der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, vor 3 Jahren waren es zu dem Zeitpunkt erst 36,87%. Dies bedeutet, dass 14,4 Millionen Spanier bereits gewählt haben, 1,68 Millionen mehr als 2016. Auf den Kanarischen Inseln liegt die Wahlbeteiligung zu dem Zeitpunkt bei 30,72%, 2m34%-Punkte mehr als 2016. In Katalonien gab es bis 14 Uhr die höchste Wahlbeteiligung mit 43,52%.

11:32 Uhr – Rechte Spitzenkandidaten stimmten als letztes ab:
Als letzter der Spitzenkandidaten stimmte der PP Chef selbst ab, Pablo Casado, der kaum eine Chance hat die Wahl zu gewinnen, gab seine Stimme in einem Wahllokal in Madrid ab. Kurz zuvor stimmte auch der Rechtsradikale VOX-Chef Santiago Abascal, ebenfalls in Madrid, ab. Casado sagte, er „geht von einer stabilen Regierung nach der Wahl aus“, die er als eine der „wichtigsten Wahlen der letzten Jahre“ bezeichnet.

10:34 Uhr – VOX-Anhänger wollte medienwirksame Stimmabgabe von Sanchez verhindern:
Kurz bevor Pedro Sanchez seine Stimme abgeben konnte störte ein Anhänger der Rechtsradikalen Partei die Szenerie. Laut Augenzeugen hatte er versucht die Pressevertreter daran zu hindern Fotoaufnahmen und Videoaufnahmen der Stimmabgabe der amtierenden Präsidenten zu machen. Erst als ein Streithelfer einschritt um den Mann des Sales verwies, konnte Sanchez seine Stimme medienwirksam abgeben. Allerdings musste sich der VOX-Anhänger zuvor nach anhören, dass „die Presse für diese Arbeit zugelassen ist“.

10:05 Uhr – Kandidaten von Podemos und Ciudadanos haben gewählt:
Bei der ersten Pressekonferenz im Zentrum für Wahldaten wurde mitgeteilt, dass alles bis zum aktuellen Zeitpunkt in normalen Bahnen läuft. Es gab bisher weder Vorfälle noch Anschuldigungen. Unterdessen hat der Chef von Cuidadanos Alberto Rivera ebenfalls seine Stimme abgegeben. Auch der Spitzenkandidat von Podemos Pablo Iglesias hat seine Stimme bereits abgegeben.

09:52 Uhr – Innenministerium stellt per APP alle Statistiken bereit:
Das Innenministerium von Spanien hat mitgeteilt, dass man über eine APP alle Statistiken zur Wahl des heutigen Tages einsehen kann. Die APP ist allerdings nur in den Landessprachen von Spanien verfügbar. Man kann diese für Android im Play Store herunterladen oder aber auch für iOS im Apple Store. Wir haben die entsprechenden echten Apps bereits verlinkt anklicken und herunterladen!

09:14 Uhr – Pedro Sanchez hat seine Stimme bereits abgegeben:
Der amtierende Präsident von Spanien, Pedro Sanchez ist der erste Spitzenkandidat, der seine Stimme abgegeben hat. Gegen 9:15 Uhr (Festlandzeit) fand er sich im Wahllokal der Schule Pozuelo de Alcorcón ein, um seien Stimme abzugeben. Die anderen Kandidaten folgen nun in wenigen Abständen zueinander. Am spätesten wird derzeit die Stimmabgabe des Rechtsradikalen VOX-Kandidaten Santiago Abascal erwartet, die Zeit wird mit 10 bis 12 Uhr angegeben.

08:53 Uhr – Wie viele Abgeordnete stellen die Kanarischen Inseln eigentlich?:
Das Unterhaus in Spanien, der Kongress, besteht aus 350 Abgeordneten, von den Kanaren werden insgesamt 15 davon gestellt, 8 kommen aus der Provinz Las Palmas und 7 davon aus der Provinz Teneriffa. Diese kommen über eine geschlossene Liste zustande. Das Oberhaus, also der Senat besteht aus 266 Sitzen, davon werden 11 von den Kanarischen Inseln belegt. 3 Abgeordnete stammen jeweils von Gran Canaria und Teneriffa, die anderen fünf Inseln stellen jeweils einen Abgeordneten.

08:17 Uhr – Wahllokale haben ab 9 Uhr geöffnet:
Die Wahllokale werden in wenigen Minuten geöffnet, derzeit laufen die Vorbereitungen in den Wahllokalen, auf dem Festland sind diese natürlich schon geöffnet, dort ist man ja eine Stunde weiter. Mehr als 1,6 Millionen Menschen auf den Kanaren werden dazu aufgerufen eine Stimme abzugeben. Ausländer dürfen an der Wahl nicht teilnehmen.

Ähnliche Beiträge