Waldbrand in Fataga am Hotel Molino de Agua ausgebrochen – unter Kontrolle!

Bild Info: Das Feuer war dem Hotel Molino de Agua sehr nahe. Bild: Cabildo de Gran Canaria / Twitter

Fataga – Gestern Nachmittag brach in Fataga gleich neben dem Hotel Molino de Agua ein Feuer aus. Es breitete sich rasend schnell aus. Glücklicherweise konnten alle Menschen aus dem Hotel evakuiert werden, das Feuer hatte rund 35 Hektar Land und Palmenhain zerstört, bevor die Feuerwehr es unter Kontrolle bringen konnte. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Das Feuer ist derzeit noch nicht komplett gelöscht, aber soweit unter Kontrolle, dass keine weitere Gefahr besteht, das Cabildo de Gran Canaria informiert stetig auf den entsprechenden Twitter und Facebookseiten.

Mehr als 50 Feuerwehrleute waren und sind teilweise noch, im Einsatz. Erst als die Sonne unterging, war es den Feuerwehrleuten möglich die Situation unter Kontrolle zu bringen, da es dann deutlich abkühlte.

Der Brand wurde der Notrufzentrale 1-1-2 um 15:06 Uhr gemeldet. Die sofortige Evakuierung des Hotels wurde eingeleitet und alle notwendigen Rettungskräfte in das Gebiet verlegt. Neben Feuerwehr waren auch Polizei, Rettungswagen, Zivilschutz und Guardia Civil im Einsatz. Ein Hubschrauber zur Brandbekämpfung wurde ebenfalls eingesetzt, denn die Flammen schlugen teilweise so hoch, dass man den Brandherd nicht anders erreichen konnte.

Über Nacht ist es den Feuerwehrleuten dann gelungen das Feuer soweit zu kontrollieren, dass man davon ausgehen kann, dass der Brand endgültig am heutigen tage gelöscht werden wird. Über weitere Schäden ist derzeit noch nichts bekannt. – TF

Ähnliche Beiträge