Dertour

Zahl der Arbeitslosen sank im Mai 2019 auf den Kanaren um 0,76%

Bild Info: Die Schlangen an den Arbeitslämter aufd en Kanaren wurden im Mai 2019 etwas kürzer. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die Zahl der Arbeitslosen auf den Kanarischen Inseln ist im vergangenen Mai um 0,76% gesunken, verglichen mit April 2019. Dies bedeutet, das 1.577 Menschen weniger ohne Job dastehen. Damit waren die Kanarischen Inseln die Region in Spanien, in der die Zahl der Arbeitslosen am geringsten gesunken ist, denn im Landesschnitt sank diese Zahl um 2,66%, besonders stark war der Rückgang auf den Balearen, hier ging die Zahl der Arbeitslosen um 13,04% zurück, dank der beginnenden Saison. Besonders der Dienstleistungs- und Bausektor haben neue Stellen geschaffen, aber offensichtlich im Landesschnitt zu wenig.

Positiv zu bewerten ist der Rückgang der Arbeitslosenzahl im Segment der Personen ohne vorherige Beschäftigung, denn dies sind die jungen Menschen. Ebenso ist die Zahl der unbefristeten Arbeitsverträge im Mai deutlich höher als im spanischen Durchschnitt, 11,82% der neuen Verträge waren unbefristet. Negativ hingegen zu bewerten ist der Anstieg der Arbeitslosenquote unter den Personen aus der Landwirtschaft.

Vergleicht man den Mai 2019 mit dem Mai 2018, so sank die zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren um etwa 3%.

Es wird immer so sein, die meisten Arbeitslosen gibt es laut Behörden noch immer im Dienstleistungssektor, hier sind 156.494 Personen ohne Job. Der Bausektor folgt mit 19.810 Personen ohne Anstellung. Die Gruppe der Personen ohne vorherige Beschäftigung kommt auf derzeit 17.132 Personen, in der Industrie fehlen 7.801 Stellen und in der Landwirtschaft 4.804.

Die Kluft zwischen Frauen (117.604) und Männern (88.437) scheint auch immer größer zu werden, Männer auf den Kanarischen Inseln scheinen doch einfacher eine Stelle zu finden als die Frauen.

Eines scheint aber fast ein halbes Jahr nach Anhebung des Mindestlohnes in Spanien klar zu sein, es gab und gibt keine negativen Folgen davon. Viele hatten befürchtet, dass die Zahl der Arbeitslosen exorbitant ansteigen werden könnte, dies ist nicht passiert. – TF

Ähnliche Beiträge