Dertour
Beamter der Guardia Civil bei Schießerei in Agüimes verletzt
Bild Info: Beamter bei Schusswechsel verletzt - BILD: Canarias7/Arcardio Suarez

Beamter der Guardia Civil bei Schießerei in Agüimes verletzt

Agüimes – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurde ein Beamter der Einheit bei einer Schießerei in der Nähe von Playa de Arinaga verletzt. Die Guardia Civil wurde in der Nacht gegen 3:15 Uhr darüber informiert, dass es eine Störung der öffentlichen Ordnung gäbe. Vor Ort eingetroffen, in der Nähe des Parks an der GC-100 bei Kilometer 30, beobachteten die Beamten eine Person in dunkler Kleidung mit einem schwarzen Rucksack, diese Person versuchte sich vor den Beamten zu verstecken.

Einer der Beamten wollte sich der Person nähern, als diese die Annäherung bemerkte, zog die Person eine Kurzwaffe des Typs Revolver und schoss auf den Beamten. Die Schutzweste konnte den Schuss abfangen. Es begann eine Rangelei zwischen Täter und Beamten, dabei kam auch die Schusswaffe der Guardia Civil zum Einsatz. Ein Schuss traf den Beamten im Bein und durchschlug es. Er musste in das Krankenhaus Insular nach Las Palmas gebracht werden. Glücklicherweise war es ein sauberer Durchschuss ohne Verletzung von Gelenken oder anderen wichtigen Teilen. Der Beamte konnte nach wenigen Stunden wieder nach Hause.

Aufgrund dieser Aktion haben sowohl Guardia Civil als auch nationale und lokale Polizei den Ort des Geschehens aufgesucht. Der Täter, ein Mann von etwa 1,70 Meter Größe ist geflohen. Die Schusswaffe wurde gefunden, von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Eine Fahndung läuft. – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge