Dertour
Corona Statistik Kanaren: Fast 2 Monate ist es her, 2 neue Todesfälle gemeldet!
Bild Info: 2 neue Todesfälle - BILD: Archiv

Corona Statistik Kanaren: Fast 2 Monate ist es her, 2 neue Todesfälle gemeldet!

Kanarische Inseln – Im Normalfall erstellen wir nur 1x täglich eine Statistik zum Coronavirus auf den Kanarischen Inseln, da es aber Neuigkeiten gibt, kommt heute eine zweite. Wir nutzen die WEB-Statistik* und fassen diese in diesem Bericht zusammen. Da das Gesundheitsministerium unregelmäßig diese veröffentlicht ist es uns nicht möglich die genaue Zeit zuvor zu bestimmen. Demnach gibt es auf den Kanarischen Inseln aktuell 314 (+45) aktive Fälle mit COVID-19. Von allen aktiven Fällen befinden sich aktuell 20 im Krankenhaus (+2). Davon 1 auf der Intensivstation.

Heute Nachmittag vermeldete das Gesundheitsministerium erstmals seit fast 2 Monaten Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um zwei ältere Frauen auf Teneriffa. Beide wurden laut Angaben wegen einer anderen Krankheit behandelt und sind verstorben, da diese aber COVID-19-Positiv waren wurden diese (wie weltweit üblich) der Statistik der Todesfälle zu sortiert. Die Richtigkeit dieser Handlungsweise muss immer deutlicher angezweifelt werden. Zudem gab das Gesundheitsministerium heut e bekannt, dass die meisten Neuinfektion der letzten Tage (deutlich über 100 in 5 Tagen) auf Familienfeierlichkeiten und soziale Zusammenkünfte zurückzuführen sind.

Laut Gesundheitsministerium wurden bis heute 190.493 PCR-Tests (+1.373) auf den Inseln durchgeführt. Davon waren lediglich 2,4 % positiv. Dies entspricht 4.581 positiven Testergebnissen. Die höhere Zahl an positiven Ergebnissen kommt daher, dass bei Zwischenkontrollen von positiven Patienten diese ja nicht immer sofort genesen sind, wenn dann erneut getestet wird. Setzt man die Tests der letzten 24 Stunden in das Verhältnis zu den Neuerkrankungen gab es 3,42 % positive Ergebnisse.

Akkumulierte Fälle (seit 31. Januar 2020, mit Stand heute 14 Uhr) gibt es auf den Kanarischen Inseln 2.850 (+47). Aktuell sind 2.372 Patienten davon als geheilt eingestuft. In den letzen 24 Stunden gab es gleich zwei neue Todesopfer. Insgesamt gibt es bisher 164 Opfer (+2) auf den Inseln. Bisher litten alle Opfer an entsprechenden Vorerkrankungen. Die meisten Opfer sind derzeit männlich (91). Teneriffa zählt aktuell 112 Opfer (+2) und Gran Canaria 39. Lanzarote beklagt 6 Opfer und La Palma 7.

Nach Inseln aufgesplittet gibt es die folgenden akkumulierten Fälle:

Teneriffa 1.621 (+15), davon noch aktiv 108 (+13). Gran Canaria 783 (+25), davon noch aktiv 160 (+25). Fuerteventura 148 (+1), davon noch aktiv 6 (+1). La Palma 107, davon noch aktiv 0. Lanzarote 101 (+3), davon noch aktiv 10 (+3). La Gomera 8, davon noch aktiv 0. Auf El Hierro 3, davon noch aktiv 0. La Graciosa vermeldete bisher eine Infektion durch eine Spanierin aus Katalonien, Sie wurde nach Lanzarote gebracht und taucht dort in der Statistik auf. 78 Personen (+3) sind keine Residenten auf den Kanarischen Inseln, davon noch 30 aktiv (+3).

Weltweite Daten laut John Hopkins Universität**:
Bisher infizierte: 19.451.097 davon wieder geheilte: 11.788.665 gestorbene: 722.835 aktiv infiziert: 6.939.597. Weltweit sind die aktiven Fälle mit COVID-19 zu gestern gestiegen. Die USA hat die am höchsten liegende Infektionsrate, bisher wurden dort 4.968.413 Menschen positiv auf COVID-19 getestet. Brasilien liegt mit 2.962.442 Fällen auf Platz zwei, gefolgt von Indien (2.088.611) und Russland (880.563). – TF

*= Wie verwenden für diese Statistik die Daten der Meldeadresse der Patienten. Auf der Web-Statistik kann man sich die Daten auch anders ansehen. Daher können alle Daten abweichend sein. In der Webstatistik fehlen die Angaben zum erkrankten Gesundheitspersonal.

**= Die Daten von der John Hopkins Universität können abweichend von den Daten der Behörden in den entsprechenden Ländern sein.

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Quellenangabe :Gesundheitsministerium der Kanaren

Ähnliche Beiträge