Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Entlastung der GC-1: Neue Autobahn GC-5, Erweiterungen der GC-1 & GC-3

Lesedauer 3 Minuten

Gran Canaria – Die Hauptverkehrsader GC-1 ist immer wieder ein Problem auf Gran Canaria. Heute wurden Verbesserungen in Aussicht gestellt, denn es fand ein Treffen zwischen Sebastián Franquis (Minister für öffentliche Arbeiten, Verkehr und Wohnungswesen der Kanaren) und dem Präsidenten von Gran Canaria, Antonio Morales statt. Nach dem Treffen kündigte Franquis die Ausschreibung für Bauarbeiten von mehreren Straßenprojekten an.

Darunter die Verbesserung des Abschnittes zwischen El Sebadal (La Isleta) und San Cristóbal, eine Umgehungsstraße zwischen Telde/Ingenio und Las Palmas (GC-5) und die Verbesserung der Verbindung der GC-3 und der Universität in Las Palmas de Gran Canaria sowie nach Teror. Alle diese Verbesserungen wurden in diesem Treffen heute festgelegt, es ist allerdings ein Folgetreffen der beiden Verwaltungen gewesen. Man hatte bereits über diese Situationen gesprochen.

„Das heutige Treffen hat dazu beigetragen, die Prioritäten mit dem Cabildo de Gran Canaria abzustimmen und die Verwaltungsprozesse zu beschleunigen, in den kommenden fünf oder sechs Monaten sollen die neuen Projekte ausgeschrieben werden, damit diese bis zum Ende des Jahres 2021 vergeben werden können“, erklärte Minister Franquis. Er betonte auch, dass die Regierung der Kanaren diese Projekte übernommen hat, weil „vor einem Jahr als das erste Treffen stattfand keine Projekte in den Schubladen lagen, die wir genehmigen konnten, daher war es unsere Pflicht dies noch in dieser Legislaturperiode zu starten und ich bin davon überzeugt, dass wir nächstes Jahr wichtige Projekte für die Insel vergeben werden, die Teil des Straßenbauabkommens sind“.

Eines der ersten Projekte wird den Bereich Isleta bis San Christóbal betreffen, diese Pläne sind wohl so weit fortgeschritten, dass in den kommenden Wochen mit der ersten Ausschreibung zu rechnen ist. Darunter die Verbreiterung der Av. Marítima, sodass es in beiden Fahrrichtungen jeweils eine neue Fahrspur geben soll. Dies unterstützt auch die Planung der Metro GuaGua in Las Palmas.

Neue Autobahn GC-5 und Verbesserung der GC-2

Auf der anderen Seite hat man das Umgehungsprojekt zwischen Telde/Ingenio und Las Palmas weiter vorangetrieben. Es wird eine neue Autobahn geben, diese wird die GC-5 sein und soll eine Art Dreieck mit der GC-1 und der GC-3 bilden.

Die GC-2 im Norden der Insel soll ebenfalls so ausgebaut werden, dass es eine deutliche Verbesserung der Verbindung na Puerto de Las Nieves geben wird.

Es stehen also in den kommenden Jahren deutliche Veränderungen im Straßennetz von Gran Canaria an. Lassen wir uns überraschen wie schnell welches Projekt letztendlich umgesetzt werden wird. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Planung zur Verbreiterung der GC-1 in Las Palmas für die Metro GuaGua beginnt, vom 26.05.2020
2 Tage pro Jahr verliert man durch Stau in Las Palmas – Schlimmer als in Detroit!, vom 06.06.2019
GC-1 soll bis Ende 2020 in Teilen auf vier Spuren augeweitet werden, vom 28.03.2019
Kurzfristige Lösung für täglich verstopfte GC-1 nicht in Sicht – Aber es gibt gute Ansätze, vom 27.02.2019
Täglicher Stau auf der GC-1 soll mit einer Investition von 33 Millionen Euro gelöst werden, vom 30.12.2017
Es geht wieder los: Tägliche Staus auf der GC-1 unser TIP, vom 12.11.2017

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Frontalzusammenstoß am Heiligabend in Telde mit 2 Toten und 5 Verletzten

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Obwohl es Sonntag ist, die Entwicklung der Inzidenzen stimmt positiv!

admin

Frau in Las Palmas verhaftet – Stiefsohn zu Tode geprügelt

admin