Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Fahrzeug 75 Meter in eine Schlucht an der GC-21 gestürzt, alle 4 Insassen sind tot

Update vom 10.12.2020, 20:24 Uhr:

Mittlerweile wurden alle Leichen aus dem Fahrzeugwrack geborgen. Alle Leichen werden in das Rechtsmedizinische Institut nach Las Palmas gebracht. Dort soll eine Autopsie durchgeführt werden. – TF

Gáldar – Gestern Nachmittag um 15:48 Uhr wurde von der Straßenwacht an die Notrufzentrale ein Fahrzeug gemeldet, welches bei Kilometer 34,5 auf der GC-21 in einer Schlucht gestürzt ist. Der Zeitpunkt des Absturzes ist jedoch unklar. Die Fallhöhe des Fahrzeuges betrug 75 Meter und alle vier Insassen sind bei dem Sturz ums Leben gekommen. Laut Angaben der Guardia Civil handelt es sich bei den Insassen um vier Personen der gleichen Familie. Der Familienvater sowie dessen zwei Töchter und ein Lebensgefährte einer der Töchter sind die Opfer.

Die Familie stammte aus Artenara. Da die Stelle, an der sich das Autowrack befand, besonders schwer zugänglich war, wurde umgehend auch ein Rettungshubschrauber in das Gebiet entsendet. Die Wetterbedingungen am gestrigen Tag waren besonders ungeeignet für eine solche Bergungsaktion. Die Retter mussten äußerst vorsichtig vorgehen, da auch das Fahrzeug in einer instabilen Lage hing, es hätte also weiter abstürzen können.

Erste Vermutungen legen nahe, dass der Unfall sich am Dienstagabend ereignet haben könnte. Die Bergungsarbeiten dauern derzeit noch an. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Corona-Warnstufen der Kanaren unverändert – Krankenhäuser weiter entlastet!

admin

Karneval von Maspalomas sorgt für volle Betten

admin

UD Las Palmas muss 180.000 € Strafe zahlen wegen der Ereignisse im letzten Spiel gegen Cordoba

admin