Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Harter Brexit würde britische Gäste auf den Kanaren ab 1. Januar unmöglich machen

Kanarische Inseln – Heute Mittag berichtet die Britische Guardian, dass ab dem 1. Januar 2021 britische Urlauber nicht mehr in die EU einreisen können, da die derzeitigen Sicherheitsbeschränkungen der EU für Drittstaaten dann dazu führen werden, dass Großbritannien ebenfalls als Drittsaat keine Einreisegenehmigung mehr haben wird. Laut EU-Kommission werde es für Großbritannien keine Ausnahme geben.

Allerdings ist da noch das letzte Wort nicht gesprochen, vieles wird wohl von den Brexit-Verhandlungen abhängen. Ein Sprecher der EU-Kommission bestätigte letzte Woche, dass „es keine Pläne gibt Großbritannien in die Liste aufzunehmen“. Nur eine Handvoll Länder, die kein EU-Mitglied sind, dürfen derzeit in die EU einreisen.

All dies würde passieren, wenn es den sogenannten „harten Brexit“ geben würde. Für den Tourismus der Kanarischen Inseln hätte dies schwerwiegende Folgen, sind doch Briten die größte Kundegruppe der Inseln. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Kanaren durch Sonderabkommen auf Brexit 2021 vorbereitet?, vom 01.12.2020
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

IKEA öffnet seine Pforten spätestens Anfang August

admin

Wetterwarnung wegen Hitze bleibt bis Mittwoch erhalten, aber es wird „milder“

admin

Bürgerbewegung „Sí al Salto de Chira“ unterstützt Pumpkraftwerk

admin