Dertour
Geplante Solarparks auf Gran Canaria übersteigen Energiemenge des Soria-Projektes

Geplante Solarparks auf Gran Canaria übersteigen Energiemenge des Soria-Projektes

Gran Canaria – Derzeit befinden sich 76 Solarparks auf Gran Canaria im Bau und der Planung. Die gesamte Kapazität übersteigt die mögliche Energiemenge des geplanten Pumpkraftwerkes zwischen den Staudämmen Chira und Soria. Am stärksten wird in den Gemeinden Agüimes, San Bartolomé de Tirajana und Telde an solchen Solarparks gearbeitet. In den drei Gemeinden gibt es 60 Projekte dafür. In sechs weiteren Gemeinden werden die restlichen 16 realisiert.

Alle geplanten Solarparks bestehen aus insgesamt 667.068 Solarpaneelen. Zwischen Telde und San Bartolomé de Tirajana werden die meisten Parks geplant. Alle 76 Solarparks sollen eine Nennleistung von 202,86 Megawatt zusammengerechnet erreichen. Das Pumpkraftwerk zwischen den Staudämmen würde eine Nennleistung von 200 Megawatt erreichen und einen maximalen Spitzenwert von 224,61 Megawatt.

Alle Projekte kosten zusammengerechnet 192,19 Millionen Euro. Da einige Projekte noch in der Planungsphase sind, ist derzeit noch nicht ganz klar, wann und wie schnell diese realisiert werden. In Agüimes plant man derzeit mit 23 Parks dieser Art, allein dort soll eine Nennleistung von 67,42 Megawatt erreicht werden. Die Baukosten dort belaufen sich auf 63,06 Millionen Euro. In San Bartolomé de Tirajana werden derzeit 22 Parks geplant. Die Nennleistung dort beträgt 60,64 Megawatt und die Baukosten belaufen sich auf 58,73 Millionen Euro. In Telde plant man derzeit an 15 Parks. 11,18 Megawatt Nennleistung werden hier kalkuliert und die Baukosten werden mit 35,28 Millionen Euro angegeben.

Die anderen sechs Gemeinden auf Gran Canaria

Ingenio plant derzeit mit 5 Solarparks. Diese kosten 15,25 Millionen Euro und sollen eine Nennleistung von 14,82 Megawatt erreichen.

In Gáldar wird derzeit an 4 Parks geplant, hier rechnet man mit 10 Megawatt Nennleistung und Baukosten in Höhe von 6,79 Millionen Euro.

In Santa Lucia de Tirajana plant man mit 3 Anlagen dieser Art. Die Nennleistung beläuft sich auf 13,6 Megawatt und die Baukosten werden mit 8,57 Millionen Euro angegeben.

Agaete plant derzeit 2 Solarparks mit einer Nennleistung von 3,3 Megawatt und Baukosten in Höhe von 3,47 Millionen Euro.

In Las Palmas und La Alea plant man derzeit je einen Solarpark. Beide erreichen etwa eine Nennleistung von 1 Megawatt.

Seit 2017 wurden sechs der 76 Solarparks auf Gran Canaria fertiggestellt. In diesem Jahr wurden deutlich mehr Anträge von den Gemeinden bei der Regierung eingereicht diese Parks bauen zu können. Es wird also bald noch mehr Solarparks auf Gran Canaria geben. – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge