Dertour
Gigantischer Fahnenmast für Gran Canaria Flagge in Las Palmas wird entfernt
Bild Info: Gran Canaria Flagge am Riesenmast - BILD: IGC

Gigantischer Fahnenmast für Gran Canaria Flagge in Las Palmas wird entfernt

Las Palmas – Am heutigen Samstag wird der gigantische Fahnenmast an dem Brunnen Fuente Luminosa in Las Palmas demontiert. Aufgrund der extrem hohen Wartungskosten (jährlich mehrere Zehntausend Euro) wurde der Mast auch seit Jahren nicht mehr genutzt, da seine Qualität abnahm und er dadurch zu einer Gefahr wurde, wird er nun entfernt. Seit heute Morgen 6 Uhr bis maximal 18 Uhr soll die Zerlegung des Fahnenmasts dauern, die Firma Imesapi hat dafür den Auftrag von der Stadtverwaltung bereits im Dezember 2019 durch eine Ausschreibung erhalten. Die Demontage kostet die Stadt 12.047 Euro.

Die Firma wird die Einzelteile des Fahnenmasts auch zerlegen und dann auf einer Mülldeponie entsorgen. Aufgrund der Arbeiten sind heute die Straßen Juan Ramírez Bethencourt und Plaza del Fuero Real de Gran Canaria gesperrt.

Der Fahnenmast stand immer wieder in der Kritik, er sei einfach viel zu teuer. Installiert wurde dieser gigantische Mast am 8. September 2006. Der damalige Präsident von Gran Canaria und spätere Wirtschaftsminister von Spanien, José Manuel Soria (PP) hatte den Mast installieren lassen. Nach eigener Aussage als „Tribut für die Insel Gran Canaria“. Die Kosten des Fahnenmasts beliefen sich auf über 300.000 Euro, dies löste viel Kritik in der Bevölkerung aus. Seit 2014 wird der Mast bereits nicht mehr genutzt.

Nun verschwindet also diese emblematische wenn auch völlig überteuerte Symbol direkt an der Küste von Las Palmas. – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge