Letzter Abschnitt der Promenade zwischen Anfi und Patalavaca wird saniert
Bild Info: Die alte Mauer etc. kommt weg. Bild: GoogleMaps

Letzter Abschnitt der Promenade zwischen Anfi und Patalavaca wird saniert

Mogán – Wie die Gemeinde mitteilt, wird der Abschnitt der Promenade an der GC-500 zwischen Patalavaca und Anfi nun endlich saniert. Die 755 Meter lange Strecke wird komplett erneuert und verstärkt, zu diesem Zweck müssen zunächst einige Abrissarbeiten durchgeführt werden, danach wird ein vorgefertigtes Stahlgerüst an das aktuelle angebaut, um die neue Promenade weiter zu stabilisieren.

Die aktuelle Balustrade wird durch ein schickes Edelstahlgeländer ausgetauscht, der Straßenbelag wird aus Asphalt sein und neue Stadtmöbel werden das Angebot abrunden, natürlich wird in diesem Zuge auch die Beleuchtung erneuert und mit LED-Lampen die über Solarpaneele gespeist werden bestückt.

Auch die Trennung zwischen Fußweg und Straße wird erneuert und mit neuen Steinen verkleidet. Es ist der letzte Abschnitt der Promenade, der noch fehlt, die Arbeiten kosten 903.153 Euro und werden mit einer halben Million vom spanischen Tourismusministerium unterstützt, den Rest wendet die Gemeinde selbst auf. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Firma Construplan. Im letzten Jahr wurde bereits der erste Teil direkt am Strand von Patalavaca erneuert.

Die Verkehrsbehinderungen werden nur vereinzelnd vorhanden sein und nicht dauerhaft. Die Gemeinde entschuldigt sich bereits jetzt für die Unannehmlichkeiten. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
In Kurz: Sanierung in Patalavaca, Angriff auf Jugendliche, Flüchtlingsboot angekommen, Erdbeben in El Doctoral, vom 11.09.2019

Ähnliche Beiträge