Dertour
Monatliche Gesamt-Rentenzahlungen in Spanien im Mai um 0,27 % gesunken
Bild Info: Weniger Rentner in Spanien - Bild: Ed Yourdon

Monatliche Gesamt-Rentenzahlungen in Spanien im Mai um 0,27 % gesunken

Spanien – Laut Angaben des Ministeriums für Inklusion, soziale Sicherheit und Migration gab es im Mai 2020 in Spanien einen Rückgang bei den Rentenzahlungen in Höhe von 0,27 % verglichen zum April 2020. Insgesamt wurden 9.852,78 Millionen Euro, also knapp 9,85 Milliarden Euro an Renten ausgezahlt. Es ist der erste Rückgang seit langer Zeit bei den gezahlten Renten in Spanien, dies ist auf die hohe Anzahl an COVID-19-Opfern im hohen Alter zurückzuführen, so das Ministerium.

Insgesamt „sparte“ die Sozialversicherung demnach gut 38,5 Millionen Euro ein. Ein weiterer Faktor, der die Statistik so hingehend beeinflusst hat, ist die Schließung der Büros der Sozialversicherung. Dadurch wurden neue Rentner im April 2020 nicht in das System aufgenommen und diese fehlen nun schon in der Maizahlung. Dies könnte sich also zum Juni 2020 wieder etwas ändern. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge