Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
2 Verdachtsfälle auf Omicron-Variante auf den Kanaren in der Überprüfung
Bild Info: Labor-Tests - BILD: Archiv (Regierung)

2 Verdachtsfälle auf Omicron-Variante auf den Kanaren in der Überprüfung

Kanarische Inseln – Heute vermeldet das Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln, dass man derzeit 2 Verdachtsfälle der Omicron-Variante auf den Kanarischen Inseln überprüft. Die Gensequenzierung findet im Uniklinikum Dr. Negrín in Las Palmas de Gran Canaria statt. Bei den möglichen Patienten handelt es sich um zwei Männer mittleren Alters, die beide vollständig geimpft sind und beide vor wenigen Tagen aus Südafrika zurückgekehrt sind.

Nachdem beide Symptome gezeigt haben, die mit COVID-19 kompatibel sind und der durchgeführte Test positiv ausgefallen war, wurden beide zur Quarantäne im eigenen Wohnraum verpflichtet, die Nachverfolgung der engeren Kontakte der beiden Männer hat bereits begonnen. Beide Männer zeigen keine schweren Symptome und haben keinerlei epidemiologische Beziehung zueinander, sind also völlig unabhängig voneinander mit Corona in Kontakt gekommen.

Bis die vollständige Sequenzierung abgeschlossen ist, wird es wohl bis zum Anfang der kommenden Woche dauern. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren
Ab sofort 10 Tage Quarantänepflicht für Omicron-Kontakte, auch voll geimpfte!, vom 01.12.2021

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Transavia-Banner

Ähnliche Beiträge