Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

4% weniger Flüchtlinge auf den Kanaren als im Vorjahr

Lesedauer < 1 Minute

Kanarische Inseln – Heute hat das spanische Innenministerium die Jahreszahlen für die Zahl der Flüchtlinge veröffentlicht, die im Jahr 2021 die Kanarischen Inseln erreicht haben. Demnach sank die Zahl der Flüchtlinge um 4 %, verglichen mit dem Jahr 2020. Insgesamt, so das Ministerium, wurden auf den Kanarischen Inseln 20.752 Menschen registriert, die als Flüchtlinge mit dem Boot über den Atlantik gekommen sind. Der Jahresabschluss wurde am 16. Dezember 2021 erstellt.

In ganz Spanien sein im Jahr 2021 39.157 Flüchtlinge angekommen, dies sind nur 1,2 % weniger als im Jahr 2020. Der hauptsächliche Rückgang fand auf den Kanarischen Inseln und in der autonomen Stadt Melilla statt. In Melilla ging die Zahl der Flüchtlinge gar um 23 % zurück.

Konträr dazu stieg die Zahl der Flüchtlinge, die auf den Balearen und dem Festland registriert wurden an. Auch in der autonomen Stadt Ceuta gab es einen deutlichen Anstieg der Flüchtlinge, hier sogar um 200 %.

Man kann also weiterhin noch nicht von einer Entspannung der Flüchtlingskrise in Spanien und besonders auf den Kanaren sprechen. Doch die Rückführungsprogramme laufen nun wieder deutlich besser als noch im Jahr 2020. – CK

Weitere Artikel zum Thema:
2 Jahre Haft wegen Hassbotschaften gegen Flüchtlinge auf Facebook & Twitter, vom 21.04.2021
Flüchtlinge auf den Kanaren – Was passiert mit den Menschen eigentlich – Welche Gesetze greifen?
Flüchtlinge auf den Kanaren – Fast alle landen in Lagern (CIE) zur Abschiebung

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Reyes Maroto: Gesonderter Plan für die Kanaren wird ausgearbeitet

admin

Alle Jahre wieder – Touristensteuer oder Kurtaxe im Parlament der Kanaren abgelehnt

admin

Corona Update Kanaren: 1.149 Menschen gelten als geheilt

admin