Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Bürgermeisterin von Mogán kritisiert Puerto Rico SA für den zu schnellen Abbau der Liegen & Schirme

Mogán – Die Bürgermeisterin von Mogán hat sich gestern sehr kritisch gegenüber der Puerto Rico SA geäußert. Die Firma hätte die Sonnenliegen und Schirme vom Strand in Puerto Rico nicht umgehend entfernen müssen, so die Bürgermeisterin Onalia Bueno. Das Unternehmen betriebt den gesamten Service am Strand seit dem Jahr 1972.

Die Küstenbehörde hat aber aufgrund einer fehlenden Lizenz den Abbau der Ligen und aller anderen Servicedienstleistungen gefordert. Laut Bueno hätte das Unternehmen für alle Maßnahmen 2 Monate Zeit gehabt, nicht nur für die Toiletten und Kioske, sondern eben auch für die Liegen und Schirme.

Sie wirft dem Unternehmen vor, einen „irreparablen Schaden an dem Strand zu verursachen“, obwohl alles bisher „hervorragend funktioniert hatte“. Ironisch fragte sie noch, „warum hat man nicht gleich auch die Kioske abgerissen“?

Die Bürgermeisterin nutzt diese Gelegenheit nun dafür, um bei der Küstenbehörde ein beschleunigtes Verfahren für die Lizenzvergabe direkt an die Gemeinde Mogán zu erreichen. Die Gemeinde will, so wie auch San Bartolomé de Tirajana, die Strände wohl lieber in Eigenregie verwalten.

Wie lange dieser Prozess nun dauern wird, ist jedoch offen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Fehlende Lizenz? Strand von Puerto Rico verliert sofort Liegen und Schirme, WCs & Co!, vom 24.11.2021

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Hotelbelegung im März 2021 um 80,4% eingebrochen

admin

Tests bei Ankünften an Flughäfen nun in einigen Fällen vorgegeben

admin

20 Neue Flugverbindungen werden in diesem Jahr von der Regierung der Kanaren ausgeschrieben

admin