Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

Gezwungene Umplanung des Fußgängertunnels in Arguineguin verzögert Bauarbeiten

Arguineguin – Die Bauarbeiten an der GC-500 in Arguineguin erleiden eine unvorhersehbare Umplanung. Durch eine Stromleitung muss das Bauprojekt modifiziert werden. Der sich im Bau befindende Fußgängertunnel muss umgestaltet werden, so bestätigt es die Bürgermeisterin Onalia Bueno Sie stellt jedoch klar, dass die geplante Unterführung nur wenige Meter verschoben werden muss. „Wir müssen diese Leitung berücksichtigen, daran arbeiten wir bereits“.

Ein entsprechender Änderungsantrag sei bereits in Arbeit, ob dies zusätzliche Kosten verursachen wird, ist jedoch noch offen. Es liegt auch noch kein neues Datum vor, zu wann man mit dem Abschluss der Arbeiten rechnen kann. Das ursprünglich geplante Ziel wurde schon jetzt weit übertroffen. Denn, diese Umgestaltung hätte im Oktober abgeschlossen werden sollen. Der zuständige Gemeinderat, Ernesto Hernández hat jedoch immer von einem Termin „vor Ende des Jahres“ gesprochen.

Man kann aber damit rechnen, dass in den ersten Monaten des neuen Jahres 2022 weiter daran gearbeitet werden muss. Das positive ist, die Arbeiten an der GC-500 können trotzdem weitergehen, alles, was nicht umgeplant werden muss, wie Bürgersteige und Co. kann weiter bearbeitet werden. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Corona Zahlen Kanaren aktuell: Wieder neuer Tagesrekord bei Neuinfektionen!

admin

Erdbeben der Stärke 3,4 lässt fast ganz Gran Canaria wackeln

admin

Corona-Zahlen: Kanaren Regierung denkt an härtere Maßnahmen

admin