TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Polizei fährt Großeinsatz im Süden von Gran Canaria und löst Menschengruppen auf
Bild Info: Polizei im CC YUmbo - BILD: Screenshot Video ACFI-Press

Polizei fährt Großeinsatz im Süden von Gran Canaria und löst Menschengruppen auf

Maspalomas / Playa del Inglés – Nachdem es einige Bilder und Videos von einem überfüllten CC Yumbo am Freitag-Abend gegeben hatte, hat die kanarische Polizei reagiert und in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Präsenz in der touristischen Zone deutlich angehoben. Neben der Policia Canaria war auch die nationale Polizei mit im Einsatz. Laut Polizei gab es allerdings keine größeren Zwischenfälle, wohl jedoch mehrfach die Hinweise an die Touristen und Bevölkerung, dass man die geltenden Corona-Vorschriften einzuhalten hat. Darunter die Maskenpflicht, die Abstandsregeln und kleine Tischgruppen (6 Personen).

Es gab auch kleinere Ansammlungen von Menschen, die als „Botellones“ eingestuft wurden, diese wurden in der vergangenen Nacht konsequent aufgelöst.

Die Polizei war in den gängigen Party- und Einkaufszentren unterwegs, darunter das Holiday World und das CC Yumbo. Es wurden viele Ausländer angetroffen. Im CC Yumbo gab es hunderte von Personen, die nicht an den Tischen der Gastro saßen, diese wurden zerstreut. Zudem wurden auch Fahrzeuge kontrolliert.

Auch von uns nochmals der Appell an unsere Leser, wenn Sie auf der Insel sind, halten Sie sich bitte an die geltenden Maßnahmen, wir mussten 15 Monate auf vieles verzichten, es würde alles nur verschlimmern, wenn die Politik nun in einem Schnellschuss wieder alles Rückgängig macht, weil man die eigene Verantwortung nicht so ernst nimmt. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge