Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Polizei stellt geflüchteten Mann mit 52.500 € Bargeld im Rucksack

Lesedauer < 1 Minute

Las Palmas – Laut einem Bericht der nationalen Polizei wurde in Las Palmas de Gran Canaria ein 34-jähriger Mann festgenommen, der schon zahlreiche Eintragungen in seiner Polizeiakte besaß. Der Grund für die Festnahme war massiver Widerstand und schwerer Ungehorsam gegen die Polizeibeamten. Der Mann ist der Polizei aufgefallen, als diese eine Routinekontrolle von Personen in einem für Drogenumschlag bekannten Gebiet (El Polvorin) durchführte.

Als man den Mann ansprach, wollte sich dieser nicht ausweisen und flüchtete zu Fuß. Die Polizei verfolgte den Mann und konnte diesen letztendlich erwischen. Bei der Kontrolle des Rucksacks wurden 52.500 Euro Bargeld entdeckt. Ereignet hatte sich dies am vergangenen Mittwochmorgen.

Da der Mann auch für Drogenhandel vorbestraft ist, geht die Polizei davon aus, dass dieses Bargeld ebenfalls aus solchen Geschäften stammen könnte. Die Untersuchungen dazu laufen noch. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

GC-200 zwischen El Riso und La Aldea in der kommenden Woche wohl wieder offen

admin

Feierlichkeiten San Lorenzo starten – 471 Kilo Feuerwerk stehen bereit!

admin

Die Kreuzfahrt-Saison wurde mit 7.000 Passagieren eröffnet

admin