Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Siam Park Gran Canaria – Auch Cabildo geht in Berufung, Wasserbericht lag 2015 schon vor
Bild Info: Baugrund El Veril - BILD: Archiv

Siam Park Gran Canaria – Auch Cabildo geht in Berufung, Wasserbericht lag 2015 schon vor

San Bartolomé de Tirajana – Nachdem der Anwalt der Loro Parque SA angekündigt hattte, gegen das Urteil des obersten Gerichtshofes der Kanaren bezüglich des Modernisierungsplans El Veril in Berufung gehen zu wollen, hat auch das Cabildo de Gran Canaria angekündigt diesen Schritt zu unternehmen. Der Siam Park Gran Canaria ist für das Cabildo ein Projekt von oberstem Interesse. Er soll die Wettbewerbsfähigkeit der Zone verbessern.

Daher erklärte das Cabildo, dass man das aktuelle Urteil des obersten Gerichtshofes nicht hinnehmen wird. Man vertritt die Ansicht, dass der oberste Gerichtshof mit dem neuen Urteil gegen zwei frühere Urteile des gleichen Gerichtes selbst verstößt. Man weist auch darauf hin, dass in dem Dokument für Jahre 2011 bis 2015 ein entsprechender Bericht über ausreichende Wasserressourcen beiliegt. Etwas, dass vom Gericht bemängelt wurde. Aus diesem Grund wurde ja überhaupt der Bau des Wasserkanals in die Wege geleitet. Damals war Inselpräsident José Miguel Bravo de Laguna noch der Präsident des Cabildo und Marco Aurelio Pérez der Bürgermeister von San Bartolomé de Tirajana. Die Dokumente waren also vollständig.

Der Bericht über die notwendigen Wasserressourcen wurde laut Cabildo de Gran Canaria am 13. Februar 20215 in Auftrag gegeben. Am 25. März 2015 wurde der Bericht erstellt und am 8. Mai 2015 der Akte beigefügt. Erst danach wurde der Modernisierungsplan durch die kanarische Regierung akzeptiert und ein entsprechender Plan angelegt. Dies war eben nur möglich, weil ein entsprechender Bericht über die Wasserressourcen vorlag, der dann im Modernisierungsplan nicht gesondert beantragt werden musste.

Formfehler können das Projekt nicht verhindern

Das Cabildo wird deshalb Berufung einlegen, da man der Ansicht ist, dass ein Fehler der auf einem formellen Aspekt beruht kein Grund dafür sein kann, denn Modernisierungsplan und somit den Wasserpark zu verhindern. Der Bericht lag vor und deshalb wurden Entscheidungen zugunsten des Siam Park Gran Canaria getroffen. Als Formfehler könne man höchsten sehen, dass der Bericht nicht zusätzlich dem Modernisierungsplan zugefügt wurde oder ggf. das es keinen Verweis darauf gab.

Letztendlich scheint hier, mal wieder, schlampig gearbeitet worden zu sein, das ist bei dem Projekt ja öfters der Fall gewesen. Nach den nun vorliegenden Informationen hat eine Berufung vor Gericht wohl hohe Chancen durchzugehen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Siam Park Gran Canaria – Auch Cabildo geht in Berufung, Wasserbericht lag 2015 schon vor, vom 14.01.2021
Oberstes Gericht der Kanaren kippt Pläne für Siam Park Gran Canaria – Wassergutachten fehlt!, vom 13.01.2021 (inkl. weiterer Artikel als Archiv)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare