Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

2 Täter wegen Betrugsverbrechen in Höhe von mehr als 1 MIO € festgenommen

Gran Canaria – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurden auf Gran Canaria eine Frau und ein Mann im Alter von 26 bzw. 21 Jahren festgenommen, die als mutmaßliche Täter eines Betruges- und Geldwäscheverbrechens in Höhe von mehr als einer Million Euro gelten. Es gibt betroffene Opfer auf dem gesamten Staatsgebiet von Spanien. Die Untersuchungen wurden aufgenommen, nachdem insgesamt sechs Anzeigen mit dem gleichen Schema bei der Polizei registriert wurden.

Das Verbrechen lief immer gleich ab, man überzeugte die Opfer davon, dass man Analyst und Investor für ein renommiertes Unternehmen sei, welches an der Börse von New York operiert. Man belegte dies auch mit gefälschten Dokumenten, die man den Opfern zeigte. Diese haben daraufhin Geldbeträge zwischen 2.500 Euro und 730.000 Euro an die Täter gezahlt. Der Grund dafür lag darin, dass man den Opfern hohe Gewinnchancen anbot, dieser vertrauten den Tätern daraufhin fast blind.

Den Opfern war nur noch bekannt, dass einer der tatverdächtigen Personen in Santa Lucia de Tirajana auf Gran Canaria seinen Wohnsitz haben sollte. Denn die Opfer wurden online kontaktiert. Dies reichte jedoch aus, damit die Ermittler die Personen tatsächlich ausfindig machen konnten. Beide wurden bei der gleichzeitigen Untersuchung der Wohnung festgenommen. Das erhaltene Geld ist für Konsum der Täter draufgegangen, darunter Onlinewetten und Spiele nebst Reisen und Luxusgüter.

Der Haftrichter entließ beide nach der ersten Anhörung wieder, bis die Hauptverhandlung ansteht. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

75%-Rabatt führt zu mehr Ticketverkäufen aber auch gestiegenen Preisen, die EU wird sich damit nun auch befassen

admin

Coronavirus: 71 der 130 Gäste bereits abgereist – Aktuelle Urlauber haben keine Angst

admin

Neue Leuchtkuppel für Leuchtturm Maspalomas nach 130 Jahren Dienstzeit

admin