Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNewsSpanien & Die WeltTechnik & Wissenschaft

Corona-Impfstoff Hipra könnte im Juni auf den Markt kommen

Spanien – Der aus Spanien stammende Corona-Impfstoff Hipra könnte im Juni 2022 auf den europäischen Markt kommen. Aktuell befindet sich der Impfstoff in der letzten klinischen Testphase, nach Abschluss dieser Phase werden die Ergebnisse an die EMA übermittelt und wenn eine Zulassung erfolgt kann die Vermarktung im Juni beginnen.

Die zuständige Ministerin für Wissenschaft und Innovation, Diana Morant, erklärte, dass der Impfstoff „ein gutes Tempo vorweist“, dies in Bezug auf die Entwicklung und Effizienz gesehen. Denn der Impfstoff wird „der Beste auf dem Markt“ sein. Dies liegt daran, dass alle Tests bisher deutlich bessere Ergebnisse erzielt haben, als die bisher verimpften Stoffe. Er sei „sicherer und wirksamer gegen Corona, auch gegen die neusten Varianten, wie Omicron“, so die Ministerin. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Impfstoff nicht gefroren transportiert und gelagert werden muss, zudem sei es ein „rekombinanter Proteinimpfstoff, der in der Zukunft an alle verschiedenen Varianten angepasst werden kann“.

Hipra sei „ein Erfolg der öffentlich-privaten Zusammenarbeit zwischen Forschern und industrieller Produktion“.

Die alles erklärte die Ministerin nach einem Besuch der Forschungseinrichtung des Gesundheitsinstituts Carlos III in Chamartín (Madrid). – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Erster spanischer Impfstoff bekommt Zulassung für klinische Studie der Phase 1, vom 12.08.2021
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren!

Ähnliche Beiträge

Schandfleck GC-1 soll endlich verschönert werden!

admin

Nur 26 Hektar Brandschaden in diesem Jahr

admin

7,7 Millionen Euro für die Wasserversorgung und Aufbereitung bereitgestellt

admin