Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Deutscher wegen Angriffs auf Umweltagenten in den Dünen von Maspalomas verurteilt

Maspalomas – Das lokale Gericht von San Bartolomé de Tirajana hat einen deutschen Staatsbürger zu einer Haftstrafe von 4 Monaten auf Bewährung und einem Bußgeld in Höhe von 180 Euro verurteilt. Der Mann hat einen Umweltagenten in den Dünen von Maspalomas angegriffen, nachdem dieser den Mann darum gebeten hatte, das Naturschutzgebiet zu verlassen und sich nur auf den markierten Wegen aufzuhalten.

Der Mann wurde wegen Widerstands gegen die Autorität und Körperverletzung verurteilt, da der Mann, den er angriff, ein Angestellter des Umweltministeriums von Gran Canaria war. Die Tat ereignete sich am 12. März 2022. Der deutsche Mann (Kürzel EJS)hatte den Umweltagenten mit seiner Hand geschlagen und hob einen Stein auf, den er drohte zu werfen, was er nicht tat. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe von 6 Monaten. Dem folge das Gericht nicht, da der Mann bisher nicht polizeilich aufgefallen war. Der Täter stimmte vor Gericht allen Vorwürfen zu und war geständig.

Zudem muss der Mann nicht ins Gefängnis, denn die Haftstrafe wurde wegen des Geständnisses zur Bewährung ausgesetzt. Nur für den Fall, dass der Mann erneut polizeilich auffällt, während die Bewährung läuft, wird diese in eine volle Haftstrafe umgewandelt. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Neue Hinweisschilder in und an den Dünen von Maspalomas, vom 04.04.2022
Personalmangel = Mangelnder Schutz der Dünen – Änderung in Sicht, vom 07.03.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

DJs auf Gran Canaria machen mobil gegen kanarische Regierung

admin

Flughäfen laut AENA auf die „neue Normalität“ eingestellt

admin

Einreise aus anderen spanischen Regionen weiterhin nur mit negativem Test möglich

admin