Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Kultur, Events & AktionenNewsUnterhaltung

Ein Bocadillo mit Chorizo de Teror von 500 Metern Länge?

Teror – Am Monatsende wird der „Día de Canarias“ gefeiert, erstmal seit Beginn der Corona-Pandemie finden wieder überall die entsprechenden Feierlichkeiten statt. Die Gemeinde Teror hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die gesamten Feierlichkeiten finden zwischen dem 28. und 30. Mai 2022 in der Gemeinde statt, dafür will man das bisher größte „Bocadillo mit Chorizo de Teror“ präsentieren, das je hergestellt wurde. Das auf der Insel sehr beliebte Baguette soll etwa 500 Meter lang werden, so der Plan.

Direkt am 28. Mai 2022 soll es präsentiert werden uns in den Straßen Real de la Plaza, La Cal bis hin zur Calle Nueva aufgebaut werden. Der Clou, innerhalb des Bocadillos werden 50 Preise in Form von Gutscheinen versteckt, die der Speisende finden kann, um diese in den Geschäften von Teror nutzen zu können.

Ab 10 Uhr soll das Bocadillo dann bereitstehen. Das Brot wird von den Bäckereien in Teror angefertigt und die Chorizo von den entsprechenden Metzgereien. Wenn man an dem Event teilnehmen will, kann man kostenfrei von dem Bocadillo essen, dazu muss man in der Zeit bis 16 Uhr dann an ein Ende des Bocadillos gehen, also entweder in die Calle Real oder die Calle Nuevo, dann darf man essen und wenn man einen der Preise finden, diesen behalten. Eingelöst werden kann der Gutschein dann bis zum 30. Mai 2022.

Weiteres Rahmenprogramm zum Día de Canarias

Teror wird ein großes Programm für den Feiertag aufstellen, es wird eine Handwerksmesse geben, die ebenfalls am 28. Mai starten wird. Dort werden etwa 25 Aussteller das Kunsthandwerk der Insel präsentieren, die Messe geht bis zum 30, Mai und soll auch mit internationalen Handwerkskünstlern gespickt sein.

Ebenfalls werden musikalische Darbietungen angeboten. Dazu wird ein Festzelt auf dem Plaza de Sintes aufgestellt, alle Konzerte haben einen kostenfreien Eintritt. Auch ein gesondertes Programm für Kinder wird es natürlich geben. Die beschäftigt sich im Kern mit der Handwerkstradition der Gemeinde, also Getreide dreschen, Schafe Scheren, Eselreiten, Melken von Schafen, Töpfern und Hirtensprung.

Zum Abschluss der Feierlichkeiten werden am 30. Mai traditionelle kanarische Gerichte zum Probieren serviert, dies findet auf dem Plaza de la Almadea Pio XII statt, die Kostprobe kostet pro Gericht nur 2 Euro! – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Der Dia de Canarias – Geschichte und Kultur

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Coronavirus: Fall Nummer 7 bestätigt – Abreise der Gäste aus Teneriffa geht trotzdem weiter

admin

Zur Vorwoche keine Änderungen bei Corona-Warnstufen der Kanaren

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: 9 neue Fälle, Tag 34 ohne Todesfälle

admin