Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNatur & UmweltNews

Eine Flagge wurde illegal am Roque Nublo befestigt und heute entfernt

Tejeda – Vor ein paar Tagen hatte eine unbekannte Person oder Gruppe eine Flagge nebst Fahnenmast mitten auf der Spitze de Naturwahrzeichens Roque Nublo installiert. Heute war ein spezielles Team aus Kletterern im Einsatz, um diese Flagge wieder zu entfernen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass der Roque Nublo ein gesetzlich geschütztes Naturgut ist, daher ist jede Verunstaltung und Beschädigung mit hohen Strafen belegt, sollte die Person oder die Gruppe ausfindig gemacht werden, kann es also teuer werden.

Das Kletterteam bescheinigte nach der Demontage der Flagge nebst Mast, dass keine Beschädigungen am Wahrzeichen von Gran Canaria gefunden werden konnten.

Auf die Flagge machten die Anwohner von Tejeda aufmerksam, die die kanarische Flagge mit den sieben grünen Sternen zuerst entdeckten. Das Cabildo de Gran Canaria hat eine entsprechende Untersuchung eingeleitet.

Der Roque Nublo zählt zu den größten natürlichen Felsen der Welt, er ist vulkanischen Ursprungs und für die Insel von besonderer Bedeutung. Er hebt sich 80 Meter über die Basis, die auf einer Höhe von 1.813 Metern liegt, in die Höhe. Zudem ist der Roque Nublo eine Kultstätte der Ureinwohner von Gran Canaria, das gesamte Gebiet ist ein Naturschutzgebiet, das seit 1987 existiert. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Guardia Civil schnappt Diebesbande denen 25 Einbrüche in Vecindario zur Last gelegt werden

admin

Gerüchte über Bankenfusion von Caixa und Bankia

admin

Mordfall Luis Fernandez: Staatsanwalt fordert 21 Jahre Haft – Streit um Lohn für Sexdienst der Grund des Mordes

admin