Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsPolitik

Ex-Präsident Fernando Clavijo (CC) will im Jahr 2023 wieder Präsident werden

Er will alle Inseln gewinnen und alleine regieren...

Kanarische Inseln – Der ehemalige Präsident der Kanaren und derzeitige Senator in Spanien, Fernando Clavijo (CC), hat heute angekündigt, für die kommende Wahl als Spitzenkandidat der Partei CC ins Rennen zu gehen. Er will erneut Präsident werden. Torres von der PSOE hatte ihn damals geschlagen. Clavijo will sich als „Alternative“ zum „Blumenpakt“ präsentieren. Er kündigte gleichzeitig an, dass „die CC keinerlei Pakt mit der linken Podemos und der rechten VOX“ eingehen wird.

Er will jedoch nicht ausschließen, Koalitionsverhandlungen mit der PSOE und der PP zu führen. Allerdings trete die „CC an, um zu gewinnen“. Er wird nun „ein Team von Führungskräften bilden“, um dich den Herausforderungen der kommenden Zeit zu stellen, die „komplex“ sind und aus seiner Perspektive „den vollen Gehorsam gegenüber den Interessen der Menschen der Kanaren“ bedürfen.

Clavijo will die nächsten Wahlen „auf allen Inseln gewinnen“, man wolle wohl keine „starke Regierung bilden“, die daran arbeiten „das Archipel mit einheitlicher Geschwindigkeit“ zu regieren, so wie es die aktuelle Regierung tut. Diese „leugnet die Realität“, weil Unternehmen und Familien aufgrund der Inflation und Energiekrise eine schwere Zeit haben und keine Maßnahmen ergriffen werden. „Uns gefällt nicht, wie mit dieser Krise umgegangen wird“, betonte er. Er gab auch gleich an, dass die Einkommenssteuer verändert werden müsste, da „die 12.500 Euro Untergrenze heute nicht mehr das Gleiche wert ist wie vor einigen Jahren“.

Weitere Gerichtsverhandlungen

Das Clavijo mehrfach angeklagt wurde und derzeit ein Verfahren vor dem obersten Gerichtshof läuft, kommentierte er auch. Denn er wolle sogar, dass er als Angeklagter vom Gericht vorgeladen wird, um auszusagen. Es geht um sein Bürgermeisteramt aus der Vergangenheit in der Gemeinde La Laguna auf Teneriffa. Er bestand darauf, dass der Beschwerdeführer, Santiago Pérez, „viele Beschwerden eingereicht hat, die allesamt zu nicht geführt haben“.

Aus diesem Grund wolle er reinen Tisch machen, denn „seit Jahren wird in den Medien darüber gesprochen, aber mich fragt niemand“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Torres will bei den Wahlen 2023 erneut als Präsidentschaftskandidat der PSOE antreten, vom 10.09.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Erneut Drogenring auf den Kanaren zerschlagen

admin

Coronavirus Update Kanaren: Gran Canaria registriert heute die meisten neuen Fälle

admin

Zahl der Straftaten verglichen zu 2019 auf Gran Canaria um 16,9% gestiegen

admin