Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Hubschrauber musste in Mogán einen verunglückten Wanderer bergen

Der Unfall ereignete sich am heutigen Vormittag.

Mogán – Laut einem Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 musste in Mogán im Süden von Gran Canaria ein Wanderer per Hubschrauber gerettet werden. Laut weiteren Angaben ereignete sich der Unfall des männlichen Wanderers gegen 11:17 Uhr am heutigen Vormittag am Montaña de Tauro. Dies war der Zeitpunkt des Notrufes, der davon berichtete, dass ein Wanderer gestürzt sei und diverse Verletzungen an seinen Beinen erlitten habe.

Entsprechende Rettungskräfte wurden zum Unfallort gesendet, da es sich um ein schwer zugängliches Gebiet handelte, wurde auch ein GES-Rettungshubschrauber dorthin geschickt. Der Hubschrauber barg den Wanderer und brachte diesen zur Straße, wo er mit einem Krankenwagen in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht wurde. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Viele Kleinbetriebe auf den Kanaren setzten Gesetz für Lohngleichheit noch nicht um

admin

UD Las Palmas soll am Freitag das Training wieder aufnehmen

admin

In diesem Jahr wehen 56 blaue Flaggen an den Stränden und Häfen der Kanaren

admin