Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Im Jahr 2022 gab es bisher mehr ankommende Flüchtlinge auf den Kanaren als 2021

Etwa 10-12 % mehr sind es aktuell.

Lesedauer < 1 Minute

Kanarische Inseln – Heute hat das Rote Kreuz die neusten Daten über die ankommenden Flüchtlinge auf den Kanaren veröffentlicht. Demnach seien im Jahr 2022 bisher mehr als 11.000 Flüchtlinge über den Atlantik per Booten angekommen. Der größte Anteil (3 %) erreichte die Inseln Fuerteventura und Lanzarote. Der Anteil an Minderjährigen wird mit 13,46 % angegeben, der Anteil an Frauen mit 14,94 %.

Anselmo Pestena, der Delegierte der spanischen Regierung auf den Kanaren bestätigte: „Zu Beginn des Jahres gab es einen rasanten Anstieg von 140 %. Aktuell liegt die Quote bei 10-12 % mehr als im Vorjahr, obwohl es Tage gibt, an denen die Rettungsdienste auf bestimmten Inseln, wie im Fall von Lanzarote und Fuerteventura, stark belastet werden“.

Auf den Kanarischen Inseln befinden sich derzeit noch rund 1.500 der angekommenen Flüchtlinge, die anderen wurden entweder wieder abgeschoben, wie üblich, oder ein Transit auf das Festland wurde durchgeführt. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Flüchtlinge auf den Kanaren – Was passiert mit den Menschen eigentlich – Welche Gesetze greifen?
Flüchtlinge auf den Kanaren – Fast alle landen in Lagern (CIE) zur Abschiebung

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Sehr starker Staub-Calima auf den Kanaren

admin

Wetterwarnung für Mittwoch auf alle Inseln ausgeweitet!

admin

Die TOP 5 im Wochenrückblick von Gran Canaria (18. FEB 2024)

admin