Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Küstenbehörde genehmigt provisorische WC-Anlage am Strand von Puerto Rico

Mogán sieht keine ALternetive als den Strand direkt.

Mogán – Die neue Küstenbehörde auf den Kanarischen Inseln hat die beantragte WC-Anlage der Gemeinde Mogán am Strand von Puerto Rico genehmigt, allerdings drängt die Behörde darauf, dass diese nicht im Sand gebaut werden sollte. Die aktuellen Arbeiten dürfen zwar weitergehen, allerdings darf diese Anlage dort nur provisorisch stehen.

Derzeit hat Mogán keine andere Möglichkeit, eine WC-Anlage nebst Rettungshaus für den Bademeisterdienst zu installieren. Aus diesem Grund hat die Behörde dem Antrag für diese 49 Quadratmeter stattgegeben, obwohl es zunächst eine Ablehnung gab. Mogán hatte in der vergangenen Woche damit begonnen, einen tiefen Graben in den Sand zu graben, was viele wunderte. Die Gemeinde stellte klar, dass man die Genehmigung für diese Anlage erhalten habe und umgehend mit den Arbeiten beginnen wollte.

Zudem genehmigte die Küstenbehörde einen Dienst für Sonnenschirme und Sonnenliegen bis April 2023 am Strand von Puerto Rico. Der Gemeinderat will diesen Dienst nun selbstständig durchführen. Insgesamt stehen den Badegästen dann 820 Ligen nebst 410 Schirmen bereit. – TF

Weitere Links zum Thema:
Mit Gutscheinen Geld im Urlaub sparen
Pauschal nach Gran Canaria
Hotelpreise vergleichen und sparen
Flüge vergleichen und sparen
Mietwagen vergleichen und sparen
Wohnmobilurlaub auf Gran Canaria
Reiseschutz nicht vergessen (inkl. COVID-19!)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

PP kritisiert Regierung in Maspalomas – „Es tut sich nichts in der Gemeinde“

admin

Der Sommer geht, der Herbst kommt – Eine Wettervorschau

admin

Las Palmas einigt sich mit Militärbasis – Breite Promenade kann endlich gebaut werden!

admin