Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSport

Spanien & Portugal holen die Ukraine als dritten Gastgeber für die Fußball-WM 2030 an Board

„Wenn der Fußball auch nur 1 % helfen kann, dann sind wir zufrieden“.

Spanien – Seit fast drei Jahren arbeiten die Fußballverbände von Spanien und Portugal an der gemeinsamen Bewerbung für die Fußball-WM im Jahr 2030. Der Königliche spanische Fußballverband (RFEF) und der portugiesische Fußballverband (FPF) haben am Mittwoch bestätigt, dass sich die Ukraine ihrer gemeinsamen Bewerbung um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2030 anschließen wird. Damit sollen drei Länder die WM ausrichten. Der Präsident des Fußballverbandes der Ukraine, Andriy Pavelko, war bei der Bekanntgabe im schweizerischen Nyon auch anwesend.

Diese Bekanntgabe soll als starke Botschaft der Unterstützung und Solidarität für das Volk der Ukraine, welches große Fußballfans sind, untermauern. Der Präsident des spanischen Verbandes, Luis Rubiales sagte: „Die Regierung und das Königshaus wurden nach Gesprächen mit der UEFA konsultiert, und dann begannen wir, Schritte mit dem ukrainischen Verband zu unternehmen. Alle haben großes Interesse gezeigt, diese Kandidatur zu unterstützen. Jede Regierung und jedes Volk auf der ganzen Welt wird diese Bewerbung als ihre eigene annehmen“.

An den Standorten für die Organisation der WM würde sich nichts ändern, diese bleiben in Madrid und Lissabon. „Wir befinden uns in einem frühen Stadium, die Details werden in den kommenden Monaten erst bekannt gegeben“., so Rubiales weiter. Auch am Zeitplan würde sich nichts ändern. Eines sei für Rubiales aber klar, „Wenn der Fußball auch nur 1 % helfen kann, dann sind wir zufrieden“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Gran Canaria reicht Bewerbung als Austragungsort der Fußball-WM 2030 ein, vom 04.07.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Anfi durch Streit von Lopesan & Santana Cazorla an Rand der Insolvenz

admin

Corona Update Kanaren: Nur noch 14,5% aller Fälle gelten als aktiv

admin

Sowohl auf den Kanaren als auch in Spanien nehmen Selbstmorde & psychische Erkrankungen zu

admin