Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNewsReisen & Tourismus

Mikroalgen: Badeverbot am Strand von Arinaga aufgehoben

ALOE-486x60_beauty

Aügimes – Es gibt gute Nachrichten für die Badegäste des Strandes Arinaga in der Gemeinde Agüimes, denn die Generaldirektion für Gesundheit der Kanarischen Inseln hat die Warnung für Mikroalgenbefall des Strandes aufgehoben und damit ist das Baden wider möglich. Das Badeverbot wurde am vergangenen Freitag erlassen, nachdem man bei einer Wasserprobe eine hohe Konzentration von Ostreopsis ovata festgestellt hatte. Verglichen zu Freitag hat sich der Anteil an den Mikroalgen um fast 90 % reduziert. Diese Werte seien „unbedenklich“, so die Behörde.

Diese Mikroalge blüht nur extrem, wenn diverse natürliche Faktoren stimmig sind. Es ist also ein völlig natürlicher Vorgang, aber diese Algenart kann schwere Erkrankungen beim Menschen verursachen. Trotzt der guten Werte wird der Strand bis zum 23. Mai noch kontinuierlich überwacht, um diese Verbesserung zu bestätigen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Wegen Mikroalgen liegt ein Badeverbot am Strand von Arinaga vor!, vom 14.05.2022
Playa Arinaga

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Kreisverkehr am Centro de Salud in Maspalomas fertiggestellt

admin

„Neuer“ Plaza de España in Las Palmas im Frühjahr fertiggestellt

admin

Corona-Ampel Kanaren: Teneriffa geht eine Warnstufe runter (GELB) – Nachtleben darf länger öffnen!

admin