Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsNatur & Umwelt

Neuer Generalplan für Gran Canaria (PIO) soll neue Naturschutzgebiete enthalten

Der neue PIO wird Gran Canaria stark verändern.

Gran Canaria – Im neuen Generalplan für Gran Canaria (PIO) werden auch sieben neue Naturschutzgebiete und ein neues Naturreservat vorgeschlagen. Zwei der Naturschutzgebiete sollen als Naturpark ein klassifiziert werden. Auch ist die Erweiterung und Anpassung von anderen bestehenden Naturschutzgebieten vorgesehen. Das wohl ambitionierteste Gebiet befindet sich in Agüimes, zwischen Arinaga und Las Salinas de La Florida, einschließlich des Montaña Cercada. Dieses bereits bestehende Gebiet soll vergrößert werden und zukünftig die gesamte Punta de La Sal enthalten, auch andere Ländereien, die an das Gebiet angrenzen, sollen inkludiert werden.

Das daraus entstehende Gebiet will das Cabildo de Gran Canaria dann in ein Naturreservat umwandeln, damit wäre es das siebte Naturreservat auf der Insel. Die sechs bisher bestehenden Reservate sind El Brezal, Azuaje, Los Tilos de Moya, Los Marteles, die Dünen von Maspalomas & GüiGüi.

Auch die Strandabschnitte von Playa del Cabrón und Playa de Vargas könnten in das neue Reservat eingebunden werden. Somit wäre dies „ein großer maritim-terrestrischer Raum von außergewöhnlichem Interesse und ökologischem Wert“, wie es im Papier heißt.

Weiter Naturschutzgebiete sollen Amurga (zwischen Santa Lucia und San Bartolomé de Tirajana) und Macizo de Tauro (zwischen San Bartolomé und Mogán) werden. Im ersten Gebiet hatte das Cabildo schon versucht, so viele Grundstücke wie möglich zu kaufen. Im zweiten Gebiet liegt die Empfehlung vor, dieses mit dem bestehenden Naturschutzgebiet „Taro“ zu vereinen und es unter diesem Namen einzutragen.

Zwei weitere Naturschutzgebiete sollen in Arucas (Lomo de Riquiánez) und in Telde (Vulkanfeld Rosiana) entstehen. Die letzten drei Gebiete sind Acantilados del Mßarmol mit dem Barranco del Río (Santa María de Guía), Insel Gando (Telde) und Costa de Tenefé (Santa Lucia de Tirajana). – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Neuer Generalplan von Gran Canaria erhöht die touristische Kapazität auf 261.588 Betten, vom 12.12.2022
Industriehafen Salinetas soll für Freizeitaktivitäten umgewandelt werden, vom 11.12.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Bushaltestellen bekommen Häuschen

admin

Waldbrandgefahr zu hoch: Offene Feuer, Feuerwerk etc. bis 30. September verboten!

admin

Ahora en Común – Linke Parteien schließen sich zusammen

admin