Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesundheit

Notaufnahme die Uniklinikums Insular steht vor dem kompletten Zusammenbruch

Die Gewerkschaft SATSE fordert eine sofortige Lösung des Problems.

Las Palmas – Immer wieder taucht das Uniklinikum Insular in Las Palmas de Gran Canaria negativ in den Medien auf. Auch jetzt wird wieder darüber berichtet, dass die Notaufnahme völlig überlastet ist. Die Gewerkschaft der Krankenpfleger auf den Kanarischen Inseln (SATSE) hat an diesem Mittwoch den „Zusammenbruch“ kritisiert, unter dem die Notaufnahme des Klinikums Insular leidet. Es sei eine „Situation, die chronisch wird“, versichert die Gewerkschaft.

„Diese Situation ist weit davon entfernt, etwas Pünktliches zu sein und bring Arbeitnehmer in eine extreme Situation, in absolut inakzeptable Bedingungen und es äußerst schwierig, ihre Arbeit mit Hingabe zu erfüllen“. In den Gängen der Notaufnahme befinden sich dutzende Patienten und zudem steht die Verlegung von 100 Patienten in andere Krankenhäuser an. Die Situation ist unübersichtlich und auch Angehörige von Patienten kritisieren diese Situation auf das schärfste.

Die das Pflegepersonal gibt es „einen unerträglichen Druck, der die gesamte Schicht über anhält“. Es ist also kein Wunder, wenn Fachpersonal „frustriert ist und die Arbeit nicht gut ausführen kann“, hinzu kommen die „psychischen Probleme, weil man psychisch einfach erschöpft ist“, so der Gewerkschaftsvertreter Juan Trenzado.

Aus all diesen Gründen fordert die Gewerkschaft den kanarischen Gesundheitsdienst (SCS) und die Leitung des Krankenhauses nachdrücklich auf, diene „sofortige und endgültige Lösung bereitzustellen und die erforderlichen Maßnahmen zur Umkehrung der aktuellen Situation zu ergreifen“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Krankenhaus Insular in Las Palmas überlastet, vom 01.02.2021

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Corona Zahlen Kanaren aktuell: Auf allen Inseln sinken die Inzidenzen weiter

admin

Turcon zeigt Wasserversorgungsarbeiten im Barranco La Mina an

admin

Widerstand gegen das Megaprojekt Ausbau Hafen Agaete

admin