Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftGesundheitPolitikSpanien & Die Welt

Spanien lockert in Minischritten – Keine Quarantänepflicht mehr für Kontaktpersonen

Spanien – Nach wochenlanger Debatte hat sich Spanien auf dem interterritorialen Gesundheitsrat dazu durchgerungen, eine weitere Lockerung bezüglich der Coronamaßnahmen zu verabschieden. Ab dem 5. März 2022 wird die Quarantänepflicht für Kontaktpersonen zu Corona-Infizierten aufgehoben, auch unabhängig, ob man geimpft ist oder eben nicht. So teilte es das Gesundheitsministerium des Landes heute mit.

Bisher mussten Kontaktpersonen einer infizierten Person eine Woche lang in Quarantäne, wenn diese nicht geimpft war, während geimpfte Kontaktpersonen davon ausgenommen waren, sofern keine Symptome vorhanden waren. Eines ändert sich jedoch nicht, Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, müssen weiterhin 7 Tage in Quarantäne, auch wenn kein negativer Test benötigt wird, um die Quarantäne nach dem siebten Tag zu verlassen.

Da Spanien eine allgemeine Impfquote von 91 % erreicht hat, hat diese Lockerung kaum noch einen Effekt auf die allgemeine Bevölkerung. Lediglich 9 % der Menschen im Land können von einer „Lockerung“ sprechen, für alle anderen ändert sich ja nichts. Wobei es eine ganz spezielle Altersgruppe gibt, die davon am meisten profitieren wird, Schulkinder zwischen 5 und 11 Jahren, denn in der Altersgruppe sind bisher lediglich 18 % vollständig geimpft. Bedeutet also der Schulunterricht wird dadurch etwas einfacher, sowohl für die Kinder als auch die Lehrkräfte.

Trotzdem bestehen die Berater des Gesundheitsministeriums darauf, dass Kontaktpersonen sich 10 Tage nach dem Kontakt zu einer infizierten Person so weit wie möglich isolieren sollen und bei Kontakt zu anderen Menschen dann entsprechende Maßnahmen beibehalten sollten, wie das Tragen der Maske und besonders viel Handhygiene. Auch sollte man den Kontakt zu den gefährdeten Personengruppen gänzlich vermeiden.

Spanien tut sich weiterhin schwer. Lockerungen sind hart umkämpft und umstritten. Im Vergleich zu den anderen EU-Staaten hat Spanien bisher keinen Blick in die Zukunft gewagt und einen möglichen „Freedom Day“ ins Auge gefasst. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

1 Milliarde Überschuss auf den Bankkonten der Gemeinden – Gesetze in Spanien verbieten die Nutzung des Geldes

admin

24 neue Flugverbindungen für die Kanaren ausgeschrieben darunter auch ein USA-Flug

admin

Jäger hetzt Jagdhunde auf Katzenkolonie – Auch Mensch angegriffen!

admin