Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNews

VIDEO: Gran Canaria fast „ein gemäßigter tropischer Regenwald“, dank Hermine…

Verblüffend, was Wasser so "anrichten" kann...

Gran Canaria – Einige werden es schon bemerkt haben, Gran Canaria ist derzeit so grün, wie selten. Es gibt kaum noch Ecken auf der Inseln, wo es keine grüne Fläche gibt. Nun wurde auf Twitter durch den Physiker Charles Troupin ein Vergleichsbild geteilt, welches viral ging. Dieses Bild vergleicht die Insel von vor einem Jahr mit dem aktuellen Jahr.

Die Bilder wurden vom ESA-Satelliten Sentinel aufgenommen. Die Landkarte enthält den „Normalized Difference Vegetation Index“ (NDIV). Dies ist ein Messwert, der die Grühnheit und die Dichte der in einem Satellitenbild erfassten Vegetation misst. Auf den Bildern sieht man deutlich, dass insbesondere der nördliche und zentrale Bereich von Gran Canaria aktuell extrem grün ist. So viel mehr, dass dieser NDIV einen Wert von fast 1 ausgibt, dies „deutet auf gemäßigte tropische Regenwälder hin“, so die ESA.

In dem Video bei uns sehen Sie zuerst Gran Canaria mit einer Aufnahme vom 1. November 2021 und danach die gleiche Aufnahme jedoch vom 6. November 2022. Für den Physiker sind dies „gute Nachrichten“, so wie er es bei Twitter nannte, als er die Bilder teilte. Dies „unterstützt den Ackerbau, die Bildung von Wasserablagerungen und das Erscheinen von Pflanzen“.

In der Tat, dies dürfte jedem aufgefallen sein, der die Insel aktuell gesehen hat. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Gran Canaria – Die grüne Insel nach dem RegenTelegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Zu- und Abfahrten der GC-1 in Vecindario/Arinaga freigegeben

admin

Corona Virus Statistik Kanaren: Bereits über 6.000 Menschen haben das Virus überwunden

admin

Statt Schließung des Nachtlebens eine Aktivitätsänderung in Las Palmas?

admin