Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Volumenreichste Weinlese auf Gran Canaria seit 2018 beendet

In San Mateo wurde mit Abstand die größte Ernte eingefahren.

Gran Canaria – Die Weinlese der geschützten Ursprungsbezeichnung (DOP) für Weine von Gran Canaria ist beendet. Es wurden insgesamt 457.739 Kilo Trauben geerntet, dies macht das Jahr 2022 zum ertragreichsten Jahr seit dem Jahr 2018. Die 38 teilnehmenden Weingüter brachten letztendlich mehr Trauben ein, als es zunächst erwartet wurde. Das Ergebnis von 2021 wurde gar um 183.885 Kilo übertroffen. Von den geernteten Trauben waren 299.940 Kilo rote Trauben und 157.799 Kilo weiße Trauben.

Die meisten Trauben erntete man erneut in der Gemeinde San Mateo, hier wurden allein 193.501 Kilo Trauben eingefahren. Auf Platzzwei liegt Santa Brígida mit nicht einmal der Hälfte an Trauben, nämlich 87.115 Kilo. San Bartolomé de Tirajana belegt den dritten Platz mit 57.863 Kilo Trauben.

Die Traubensorte Listán Negró war die mit Abstand am häufigsten geerntete Sorte. Insgesamt wurden 255.207 Kilo dieser Traubensorte geerntet. Die ist mehr als die Hälfte der gesamten Ernte gewesen. Die Sorte Malvasia landete mit 52.183 Kilo auf dem zweiten Platz, eine weiße Traubensorte. Auf diese beiden Sorten folgen Albillo (25.016 Kilo), eine Kreuzung aus weißen Traubensorten (19.265), Listán Blanco (16.378), Tintilla (13.741), Moscatel (13.355) und Vijariego Blanco (12.519). – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Weingüter stehen hinter den Erwartungen, aber verbessern sich zu 2021, vom 16.10.2022
Aktuelle Weinlese auf Gran Canaria deutet auf mehr Ertrag verglichen zu 2021 hin, vom 29.08.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Coronazahlen der Kanaren aktuell: Über 273.000 Menschen gelten als genesen

admin

GC-1 zwischen Vecindario und Arinaga Donnerstagnacht nochmals gesperrt

admin

Ein Hauch von Winter ist auf den Kanaren zu spüren

admin