Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Aktuelle Weinlese auf Gran Canaria deutet auf mehr Ertrag verglichen zu 2021 hin

In San Mateo beginnt die Ernte erst Mitte Septemer...

Gran Canaria – Seit dem 8. Juli 2022 läuft auf Gran Canaria die Weinlese und es wurde nun eine erste Zwischenbilanz gezogen. Bis zum 12. August 2022 wurden 58.872 Kilo Trauben mit der geschützten Ursprungsbezeichnung Gran Canaria geerntet. Damit sind es etwas mehr Trauben als zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2021. Diese Menge an Trauben wurde auf 30 Weingütern von 14 Winzern geerntet. Man hofft darauf, die Erntemenge in diesem Jahr, verglichen mit dem Vorjahr, steigern zu können. Im letzten Jahr wurden insgesamt 273.854 Kilo Trauben geerntet.

Die aktuelle Weinlese auf Gran Canaria wird noch bis zum Oktober laufen und musste aufgrund der Hitzewellen, die in diesem Jahr vorherrschten, vorgezogen werden. Die bis zum 12. August gesammelten Daten sollen nur als Indikator dienen, da es Weingüter gibt, die bisher keine Daten übermittelt haben. Bisher wurden überwiegend weiße Trauben geerntet, genauer gesagt 44.519 Kilo, der Rest (14.553 Kilo) waren rote Trauben.

Die bisher größte Ernte hat man in San Bartolomé de Tirajana eingefahren, dort wurden 39.950 Kilo Trauben geerntet. Danach folgt Las Palmas de Gran Canaria mit 10.569 Kilo. Telde belegt den dritten Platz und meldet bisher 5.024 Kilo. Santa Lucia de Tirajana folgt mit 3.310 Kilo und Agüimes mit 2.015 Kilo. In Gáldar hat man bisher 869 Kilo geerntet und in Ingenio 850 Kilo. Valsequillo meldet eine bisherige Ernte von 295 Kilo. Die traubenreichste Gemeinde, San Mateo, hat noch nicht mit der Ernte begonnen. Hier startet die Ernte etwa Mitte September. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Die Kreuzfahrt-Saison wurde mit 7.000 Passagieren eröffnet

admin

NATO-Luftwaffe aus 5 Ländern zur Kampfübung auf den Kanaren

admin

Streik: Werden Lebensmittel ab kommender Woche auf den Kanaren knapp?

admin