Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Binnen 1 Woche ca. 28 MIO € Steuererstattungen auf den Kanaren

2,76 MIO € stehen schon zur weiteren Auszahlung bereit.

Lesedauer < 1 Minute

Kanarische Inseln – Seit einer Woche läuft die Frist zur Einreichung der Jahressteuererklärung für das Jahr 2022. Bis gestern hat der Fiskus der Kanarischen Inseln rund 28 Millionen Euro an Steuern zurückerstattet. Insgesamt wurden rund 170.000 Steuererklärungen binnen der ersten Woche eingereicht, dies entspricht etwa 20 % aller erwarteten Steuererklärungen für das Jahr. Von den eingereichten Erklärungen wurden 51.082 positiv entschieden und es gab eine Rückerstattung. Bei weiteren 11.600 Anträgen steht die Auszahlung noch aus, dies wären nochmals 2,76 Millionen Euro.

Die aktuelle Kampagne läuft noch bis zum 30. Juni 2023. Ab dem 3. Mai werden dann auch telefonische Steuererklärungen freigeschaltet und ab dem 25. Mai kann man dann einen persönlichen Termin für die persönliche Einreichung beantragen.

Das Finanzamt rechnet damit, dass 1.012.268 Bürger eine Steuererklärung abgeben werden, dies ist fast die Hälfte aller Einwohner der Kanarischen Inseln. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Warnung vor SMS-Betrug im Zusammenhang mit der Jahressteuererklärung in Spanien!, vom 12.04.2023
Ab 11. April 2023 kann man auf den Kanaren die Lohnsteuerjahreserklärung 2022 einreichen, vom 25.03.2023

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Weiterhin keine Einigung für neues Beitragssystem der Selbstständigen

admin

Kanaren haben als erste Region in Spanien das elektronische EU-Rezept eingeführt

admin

Wochenrückblick mit den TOP 5 News von Gran Canaria (26. März 23)

admin