Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Zahl der illegalen Einwanderer auf den Kanaren bisher um 60,8 % geringer als 2022

Abschiebungen funktionieren wieder reibungslos.

Kanarische Inseln – Die Zahl der illegalen Einwanderer, die auf dem Seeweg die Kanaren erreichten, ist in den ersten 2,5 Monaten des laufenden Jahres gesunken. Insgesamt wurden 2.178 illegale Flüchtlinge auf den Kanarischen Inseln registriert, diese sind in 51 Booten auf den Inseln angekommen. Diese Zahl entspricht einem deutlichen Rückgang von 60,8 %, oder 3.374 Personen weniger, verglichen mit den 2,5 ersten Monaten des letzten Jahres. Dies geht aus den neusten Daten des spanischen Innenministeriums hervor, die heute veröffentlicht wurden.

In ganz Spanien wurden bis zum 15. März 2023 3.702 illegale Einwanderer registriert, auch dies sind 4.521 weniger als vor einem Jahr, ein Minus von 55 %. Damit ist der Abwärtstrend bei der illegalen Einwanderung in Spanien weiterhin klar erkennbar.

Der Abwärtstrend setzte Mitte August 2022 ein und hält seither an. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Flüchtlinge auf den Kanaren – Was passiert mit den Menschen eigentlich – Welche Gesetze greifen?
Permanente Abschiebungen von Flüchtlingen sorgt für Kritik durch Hilfsorganisationen
Flüchtlinge auf den Kanaren – Fast alle landen in Lagern (CIE) zur Abschiebung

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Corona Update Kanaren: Sowohl Inzidenzen als auch Zahl der Neuinfektionen weiter am sinken

admin

Zwangsräumungen in Spanien sollen während der Coronapandemie komplett verboten werden

admin

Corona Zahlen Kanaren aktuell: Über 74.000 Menschen gelten als genesen!

admin