Infos Gran Canaria | Das Inselportal

Gärten & Landschaften

admin
Das Verzeichnis Gärten, Parkanlagen & Landschaften auf Gran Canaria
20 Einträge gefunden
1061 Ansichten
Ein Barranco welches besonders nach Regenfällen von Interesse ist. Wir haben es auch besucht und unseren Bericht dazu finden Sie unter dem hinterlegten Link! Am besten mit dem Auto Parken kann man im übrigen an der Kirche in Las Lagunetas! Ein Ort der sich für Wanderer besonders gut eignet 😉
1979 Ansichten
Das Barranco de las Vacas in Agüimes ist als Mini Grand Canyon bekannt, wer die Bilder sieht weiß auch warum. Wir waren selbst auch schon vor Ort und haben einen Bericht dazu verfasst, diesen finden Sie unter dem angegebenen Link. Darin auch die genauen Geocordinaten und einige Bilder sowie Tips für Besuchstage und Co. Ein Besuch lohnt sich!
1630 Ansichten
Auf der Straße nach Mogán passiert man das "Cactualdea" - ein Paradies für Kakteenliebhaber. Hier sehen Sie 1200 verschiedene Arten von Kakteen aus Ländern wie Mexiko, Madagaskar, Guatemala und Bolivien, zwischen Palmen, Drachenbäumen und Aloen gesetzt. Es ist der größte Park dieser Art in Europa Geöffnet: täglich von 10 - 17 Uhr Eintritt: 6,50 €  für Kinder von 9-14 Jahre 3,50 € und Kinder unter 9 Jahre kostenfrei.
1469 Ansichten
„El Bufadero“ ist ein kurioser, aber auch sehr schöner Ort an der Küste von Telde, in La Garita. Aufgrund der verschiedensten Lavaformationen bewegt sich hier das Wasser völlig unterschiedlich und es kann immer neues entdeckt werden. Ganz einfach übersetzt bedeutet Bufadero, das Blasloch. „El Bufadero“ ist ein beliebtes Fotomotiv von Gran Canaria. Die Löcher direkt an der Küstenlinie, es sind zwei, entstanden dabei auf völlig natürliche Weise. Das beeindruckende ist, dass durch die Wasserbewegung, besonders bei Flut, auch Geysire entstehen können. Das Wasser läuft schnell ein und wird durch den Druck wieder ausgestoßen, es gibt entsprechende Geräusche dazu. Wenn man sich dem Ort des Bufadero nähert, hört man dessen „Schnaufen“ schon deutlich früher. Ein Besuch lohnt sich entweder am Vormittag oder am Abend, denn wenn die Sonne am höchsten steht, sind Bilder und Videos nicht ganz so beeindruckend. Bitte beachten Sie bei dem Besuch, das Baden im Bufadero ist strengstens untersagt, es besteht Lebensgefahr! Wenn man dann noch Zeit hat, dann besucht man einfach den Strand und die kleine Promenade von La Garita. Wer etwas länger laufen mag, der geht dann einfach bis Melenara weiter, das ist aber ein wirklich längerer Weg 😉 Sogar auf ein Nutella-Glas hat es dieser Ort schon geschafft!
Seite 1 von 2