Alte Land- und Wanderwege werden wieder freigelegt

Bild Info: Die 23 Arbeitslosen haben so für sechs Monate eine Arbeitsstelle und helfen der alten Landkultur somit auf die Beine. Bild: Pressemitteilung Gemeindeverwaltung

San Bartolomé – Im oberen Teil der Gemeinde gab es einst viele Landwege und Wanderwege, die man heute kaum noch kennt. Die Gemeinde hat es geschafft, einen großen Teil der Wege zu reaktivieren. Mit insgesamt 123.374 Euro und 23 Arbeitslosen, die über das Sozialprogramm der kanarischen Regierung für solche Arbeiten „angeworben“ wurden, ist es der Gemeinde gelungen, einen Teil der Wege wieder freizulegen. Seit August arbeiten die Menschen daran die Wege wieder herzustellen, für insgesamt sechs Monate ist das Projekt ausgelegt.

Bisher wurden fünf Landwege mit einer Gesamtlänge von etwa 7,5 Kilometern wieder freigelegt. So kann die Landwirtschaft zwischen den Orten wieder die alten Routen verwenden und Wanderer können ungestört über die Wege schlendern.

Besonders Schilfgras und Unkraut haben die Wege verschwinden lassen, es ist keine leichte Arbeit, aber eine notwendige. Mit dieser Aktion fördert die gemeinde zudem die Rückkehr der ländlichen Kultur auf Gran Canaria, was heutzutage ein wichtiger Faktor für die Identität der hier lebenden Menschen ist. Gute Gemacht! – CK

Alle Nachrichten des Vormittages:
In unserer News-Datenbank!

Ähnliche Beiträge